ARD

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ARD = Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, ist ein 1950 gegründeter Verbund öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland.

Zur Zeit besteht die ARD aus neun Landesrundfunkanstalten, die die Gemeinschaftsfernsehprogramme Das Erste, EinsPlus, Einsfestival und tagesschau24 sowie regionale Fernseh- und Hörfunkprogramme betreiben. Ebenso ist die ausschließlich im Ausland sendende Deutsche Welle Mitglied der Rundfunkgemeinschft der ARD.

Die ARD ist Träger des Deutschen Rundfunkarchivs. Zusammen mit dem ZDF und dem Deutschlandradio bildet die ARD den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland. Die ARD und das ZDF betreiben zusammen die Fernsehsender 3sat, Arte, Phoenix und den Kinderkanal (KiKA).

Die neun Landesrundfunkanstalten der ARD haben insgesamt rund 23.000 festangestellte Mitarbeiter. Sie veranstalten elf Fernsehprogramme, 55 Hörfunkprogramme und verfügen über 16 Rundfunkorchester und acht Rundfunkchöre. Das Gesamtbudget der neun Anstalten beträgt pro Jahr etwa 6,3 Milliarden Euro. Die Mitglieder der ARD sind mit etwa 100 eigenen Hörfunk- und Fernsehkorrespondenten an 30 Orten der Welt präsent.

Weblinks

Meine Werkzeuge