Abtei Metten

Aus Kathpedia
Version vom 14. Dezember 2008, 19:24 Uhr von Reto (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: UNIQ17ffed133aeec266-geo-00000000-QINU Die Abtei Metten in Niederbayern bei Deggendorf gehört zur Bayerischen Benediktinerkongregation

Geschichte

Das Kloster Metten wurde vermutlich im Jahr 766 zur Zeit des Bayernherzogs Tassilo von den Seligen Gammelbert und Utto gegründet und von Karl dem Grossen erweitert. 1803 wurde das Kloster aufgehoben, unter König Ludwig 1830 wieder errichtet und 1840 zur Abtei erhoben.

Tätigkeiten

Ephräm-Forschung und Textausgabe, Universitätsprofessur, Schriftstellerei, verschiedene Handwerke, Abteiverlag. Humanistisches Gymnasium mit Internat. Sechs Pfarreien. Exerzitien.

Weblinks

Meine Werkzeuge