Adolphe Tanquery

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolphe Tanquerey PSS (*1. Mai 1854 in Blainville (Dép. Manche) † 21. Januar 1932 in Aix-en-Provence) ist Priester und Theologe.

Biografie

Adolphe Tanquerey empfing 1878 die Priesterweihe. Er lehrte Dogmatik in Rodez von 1879-87 und danach Dogmatik und ab 1896 Moral-Theologie in Baltimore. Ab 1902 lehrte er in Paris (St-Sulpice) und ab 1907 in Issy. Von 1915-26 leitete er das Noviziat der Sulpizianer und zog sich danach nach Aix-en-Provence zurück. Seine auf Thomas von Aquin bzw. Alfons von Liguori gestützten Lehrbücher fanden in vielen Auflagen weite Verbreitung.

Werke

  • Précis de theologie ascétique et mystique, 2 Bände. Paris u. a. 1923-24, Paris 1928 (9. Auflage), Nachdruck 1951; deutsch: Adolphe Tanquery-Johannes Sternaux, Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie, Sociéte des Saint Jean Lévangeliste Desclée & Cie, Paris, Tornai (Belgien), Rom 1935 (Imprimatur Tornaci, die 28. Januarii 1931 J. Blampain, Vic. Gen.).
  • Synopsis theologiae dogmaticae, 3 Bände. Baltimore- Tornai 1894-96, New York 1949-52 (27. Auflage)
  • Brevior synopsis ... Rom 1913, 1931 (8. Auflage)
  • Synopsis theologiae moralis et pastoralis, Tornai 1902-05, 3 Bände, Rom 1936-43 (12. Auflage)
  • Brevior synopsis ... New York 1911, Tornai 1946 (12. Auflage)
Meine Werkzeuge