Aimé-Georges Martimort

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aimé-Georges Martimort (* 31. August 1911 Toulouse, Frankreich; † 20. Januar 2000, ebd.) war Liturgiewissenschaftler und Mitbegründer des pastoralliturgischen Zentrums in Paris.

Biografie

Aimé-Georges Martimort empfing 1934 die Priesterweihe. 1937 Dr. theol., Professor für Liturgiewissenschaft, 1967 Prälat, 1984 Dompropst in Toulouse. Martimort war Mitbegründer des pastoralliturgischen Zentrums in Paris, das er 1947-64 zusammen mit Aimon-Marie Roguet leitete. Weltweite Anerkennung fand das von ihm herausgegebene Hauptwerk L'église en priere. Als Peritus beim II. Vatikanum und Mitgestalter der Liturgiereform des Consilium erwarnb er sich überdies besonderen Respekt für seine Arbeit an der Reform der Tagzeitenliturgie.

Werke

  • (Hrsg.; Deutsche Herausgabe Deutsches Liturgisches Institut in Trier): Handbuch der Liturgiewissenschaft, Herder Verlag Freiburg im Breisgau 1963-1965 Imprimatur jeweils von Generalvikar Dr. Föhr; Band 1: Einleitung - Die Grundelemente der Liturgie - Die Theologie der liturgischen Feier (493 Seiten); Band 2: Die übrigen Sakramente und Sakramentalien - Die Heiligung der Zeit (522 Seiten).
Meine Werkzeuge