Alfons Berkmüller

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfons Berkmüller SSS (Dr. theol., Dr. med. Dr. psych. * 21. November 1929 zu Stötten am Auerberg, Bayern; † 13. Dezember 2013 [1]) war Internist, Neurologe, Psychiater und Priester der Eucharistiner. Einen Namen machte er sich auch über die Grenzen Deutschlands hinweg als Arzt und Hildegardisforscher.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Alfons Berkmüller empfing am 14. Juli 1957 die Priesterweihe. Als Priester war er in Düren sowie in Rottweil tätig, zeitweise in München, lange Jahre in Neuss bis zur Schliessung des Klosters. Er gründete den "Freundeskreis St. Kosmas und Damian". Nach rund sieben Jahren als Emeritus und Hilfsgeistlicher in Retzstadt zog er 2005 krankheitsbedingt ins Kloster Düren. Er starb am 13. Dezember 2013 und wurde am 20. Dezember auf dem Stadtfriedhof zu Düren bestattet.

Literatur

  • Ingeborg Obereder: Getrieben von der Liebe Christi - Pater Alfons Berkmüller. dip3 Bildungsservice GmbH Wilhering 2014 (90 S.; ISBN 9783902686695; [1]).
  • Dr. Alfons Berkmüller, Arzt und Priester „Leib und Seele - Hildegardheilkunde in neuer Sicht“ (Im Selbstverlag - Margot Huber, Hildegardforum München, Baldurstr. 75, 80638 München)
  • Berkmüller/ Claus Schulte-Uebbing: Krebs : Körper und Seele ganzheitlich behandeln. Pattloch Verlag 1997 (208 Seiten; ISBN 3-629-00883-6 Pp.).

Weblinks

Anmerkungen

  1. Todesanzeige
Meine Werkzeuge