Alfred Delp

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfred Delp SJ (*15. September 1907 in Mannheim † 2. Februar 1945 in Berlin-Plötzensee) war Theologe, Schriftsteller und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Biografie

Alfred Delp trat 1926 bei den Jesuiten ein und empfing 1937 die Priesterweihe. Von 1939-41 ist er Redakteur der Zeitschrift Stimmen der Zeit, Danach war er von 1941-44 Kirchenrektor an St. Georg in München-Bogenhausen. 1942-45 ist er Mitglied der Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus "Kreisauer Kreis". Anfang Juni 1944 Kontakt zu Claus Graf Schenk von Stauffenberg. Am 28.7.1944 wurde er verhaftet und am 11. Januar 1945 vom Volksgerichtshof wegen "Hoch- und Landesverrats" zum Tod verurteilt, an Maria Lichtmeß.1945 in Berlin-Plötzensee gehängt.

Werke

  • Gesammelte Schriften, hg. v. R. Bleistein, Bd. 1-4 , Freiburg im Breisgau 1982-84, 1985 (2. Auflage), Bd. 5 1988.
  • Tragische Existenz, Freiburg 1935
  • Deutsche Glaubensbewegung (Predigten, 1935/36)
  • Der Mensch und die Geschichte, Colmar 1943)
  • Soziale Frage (Die Dritte Idee, Colmar 1944)
  • Vater unser Geschrieben zwischen Verurteilung und Hinrichtung Herder Verlag 1947 (23 Seiten).
  • Anthropologie (Der Mensch vor sich selbst, 1941, Colmar 1955)

Literatur

Siehe auch: Martyrologium Germanicum

Meine Werkzeuge