Amici di Dio

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amici di Dio (ital. für "Freunde Gottes") ist eine katholische Gemeinschaft von (jungen) Katholiken aus Österreich, die versuchen im Alltag den Glauben zu leben. Es gibt inzwischen auch außerhalb von Österreich einzelne Mitglieder und Sympathisanten. Die Schwerpunkten und die meisten Veranstaltungen finden aber in Österreich in den Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich und der Steiermark statt.

Die Gemeinschaft ist miteinander im Gebet und durch regelmäßige Treffen verbunden. Das Motto lautet: "Mit den Heiligen zum Heiligsten". Die drei Säulen der Gemeinschaft sind: Gebet, Bildung und Gemeinschaft (GBG). Die "Freunde Gottes" führen jährlich auch mehrere Reisen durch, unter anderem nach Medjugorje und Patmos. Zu den besonderen Freunden von "Amici di dio" zählt die Johannes-Gemeinschaft, das Kloster Heiligenkreuz und verschiedene Priester wie P. Johannes Lechner, Kaplan Johannes Maria Schwarz, Pater Karl Wallner, Pfr. Konrad Sterninger, Pfr. Josef Gratzer, Pfarrer Johannes Enichlmayr, P. Michael Luxbacher und P. George Elsbett. Eine kirchenrechtliche Anerkennung fehlt noch.

Profil

Die ca. 40 Mitglieder verpflichten sich zum täglichen Besuch einer Kirche oder Kapelle, um Jesus im Tabernakel zu "begrüßen", zum täglichen Morgengebet für die Mitglieder (Ein Vater unser, Ave Maria und Ehre sei dem Vater) und zur Teilnahme an den regelmäßigen Treffen (nach Möglichkeit).

Die Zeichen der Verbindlichkeit zur Gemeinschaft sind nach innen das Skapulier und nach außen das Schotki. Derzeit gibt zwei Mal im Jahr Gemeinschaftstreffen, meistens zu Allerheiligen und zu Pfingsten. Dazwischen finden regional zusätzliche Treffen statt.

12 Schutzheilige

Die "Amici di Dio" haben neben der Muttergottes, dem hl. Josef und dem hl. Johannes noch zwölf weitere Schutzheilige erwählt:

Weblink:

www.amicididio.com KathTube / Aufnahme von neuen Mitgliedern