Amleto Giovanni Cicognani

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Amleto Cicognani)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amleto Cicognani (*24. Februar 1883 in Brisighella, Ravenna, Bistum Faenza † 17. Dezember 1973 in Rom) war Kardinal der Mutter Kirche. Bruder von Gaetano Cicognani.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Amleto Cicognani empfing am 23. September 1905 die Priesterweihe. Bis 1910 setzte er seine Studien in Rom fort, wo er in Theologie, Philosophie und Kirchenrecht promovierte. 1917 wurde er Geheimkämmerer des Papstes und 1923 Päpstlicher Hausprälat. Er war 1910-14 an der Sacro Congregatio de Disciplina Sacramentorum und von 1914-28 an der Konsistorialkongregation tätig. 1928 wurde er zum Assessor für die Heilige Kongregation für die Ostkirchen. und 1930 zum Sekretär der Kardinals-Kommission für die Kodifizierung des orientalischen Kirchenrechts ernannt. In diesen Jahren dozierte er auch Kirchenrecht am päpstlichen Institut von Sant' Apollinare. 1933 wurde er zum Apostolischen Delegaten in den USA und zum Titularbischof von Laodicea nominiert (Bischofsweihe 23. April), am 15. Dezember 1958 zum Kardinal. 1959 übernahm er das Sekretariat der Heiligen Kongregation für die Ostkirchen. Nach dem Heimgang von Domenico Tardini war er ab 1961 Kardinalstaatssekretär (von Frascati), bis er 1969 von Jean Villot abgelöst wurde. 1972 wurde er Dekan des Kardinal-Kollegiums (von Ostia). Cicognani übte als Delegat in den USA großen Einfluß auf das kirchliche Leben aus und hatte als Staatssekretär während des Konzils beträchtliches diplomatisches Gewicht. Er ist in der römischen Kirche San Clemente, seiner ehem. Titelkirche als Kardinalpriester, bestattet.

In USA ist jüngst ein bemerkenswertes Schreiben [1] Cicognanis im Auftrag des Papstes aufgetaucht, in dem er unter dem Datum vom 19. Juli 1968 die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen bereits auf die Veröffentlichung von Humanae vitae vorbereitet und auf kluge Weise um Eindeutigkeit in der Verteidigung der katholischen Lehre bittet.

Werke

  • lus canonicum. Rom 1925; Sanctity in America. New York 1944.
  • Address and Sermons (1942-51). New York 1952.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Schreiben (engl.)
Meine Werkzeuge