Andrea Monda

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrea Monda (* 1966 in Rom) ist Jurist, Journalist und Direktor der Vatikanzeitung „L´Osservatore Romano".

Biografie

Andrea Monda studierte Jura und Religionswissenschaften. Monda wirkte als Religionslehrer und dozierte über Christentum und Literatur an den päpstlichen Universitäten des Lateran und der Gregoriana. Monda wurde am 18. Dezember 2018 Direktor der Vatikanzeitung „L´Osservatore Romano" und löst damit Giovanni Maria Vian ab, der in den Ruhestand trat.[1]

Werke

Anmerkungen

  1. Papst besetzt vatikanische Chefredaktionen neu Vatican News am 18. Dezember 2018
Meine Werkzeuge