Bernhard Haßlberger

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Haßlberger (Dr. theol.; * 30. Oktober 1946 in Ruhpolding) ist Weihbischof im Erzbistum München und Freising.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Bernhard Haßlberger wurde in Ruhpolding geboren. Der Vater war als Waldfacharbeiter tätig, die Mutter als Hausfrau. Bernhard studierte von 1968 bis 1976 Philosophie und Theologie an der Universität München. 1976 promovierte er dort zum Doktor der Theologie mit der Dissertation Hoffnung in der Bedrängnis: eine formkritische Untersuchung zu Dan 8 u. 10 - 12 bei der Universität München. Die Schrift wurde im EOS Verlag St. Ottilien 1977 (451 Seiten; ISBN 978-3-88096-504-1 kart.) herausgegeben. Am 25. Juni 1977 empfing er durch Erzbischof Joseph Ratzinger die Priesterweihe in Freising. In den Jahren 1977-1980 diente er als Kaplan in der Pfarrei Dachau - St. Jakob und war in dieser Zeit Präses der Kolpingfamilie Dachau - St. Jakob. Es folgten anschließend zwei Kaplansjahre in der Pfarrei München - St. Martin, Moosach. Von 1982 bis 1987 war er Subregens des Erzbischöflichen Priesterseminars in München. Darauf war er bis 1994 Direktor des Kardinal-Döpfner-Hauses in Freising und Rektor der Domkirche. 1991-1992 diente er als Kommissarischer Leiter der Theologischen Fortbildung Freising.

Weihbischof

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn zum Weihbischof des Erzbistums München und Freising und zum Titularbischof von Octaba in der Provinz Bizacena im heutigen Tunesien. Seine Bischofsweihe erfolgte am 29. Juni 1994. Hauptkonsekrator war Friedrich Kardinal Wetter, Mitkonsekratoren waren die Weihbischöfe Franz Schwarzenböck und Engelbert Siebler. Er fungiert als Bischofsvikar für die Seelsorgsregion Nord des Erzbistums und wurde zum Domkapitular ernannt. In den Jahren 1995 bis 2011 war er Leiter des Referates Liturgie und Kirchenmusik des Erzbischöflichen Ordinariats München. Am 23. Mai 2003 erhielt er die Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz am Band. 2013 wurde er zum Dompropst ernannt.

Besondere Aufgaben und Dienste

  • Mitglied im Bischofsrat der Erzdiözese München und Freising
  • Mitglied im Domkapitel der Erzdiözese München und Freising
  • Mitglied des Priesterrates der Erzdiözese München und Freising
  • Mitglied der Priesterpersonalkommission der Erzdiözese München und Freising
  • Mitglied des Vergabeausschusses der Erzdiözese München und Freising
  • Mitglied des Strategischen Vergabeausschusses der Erzdiözese München und Freising
  • Vorsitzender der Diözesankommission für Liturgie und Kirchenmusik
  • Kuratoriumsmitglied des Diözesanmuseums Freising
  • Kuratoriumsmitglied des Kardinal-Döpfner-Hauses Freising
  • Vorsitzender des Verwaltungsrates des Exekutivkomitees der Kath. Bibelföderation, Rom - St. Ottilien
  • Mitglied in Missio München Zentralrat
  • Mitglied im Trägerkreis von RENOVABIS

Im Bereich der Freisinger Bischofskonferenz (FBK)

  • Beauftragter und Vorsitzender für Jugendfragen in Bayern: Spitzengespräch Katholische Kinder- und Jugendhilfe / Jugendpastoral - Landesebene Bayern

Stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates der Katholischen Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern

Beauftragter für die Polizeiseelsorge in der Erzdiözese München und Freising Beauftragter für die Polizeiseelsorge in Bayern Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Polizeiseelsorge Bayern

Im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz (DBK)

In den Jahren 1994 - 2011 war er Mitglied in der Vollversammlung der DBK, Mitglied in wechselnden Kommissionen und Unterkommissionen, darunter der Jugendkommission und der Kommission Weltkirche. Seit Herbst 2011 war er wieder ‚Mitglied in der Vollversammlung der DBK

  • Mitglied in der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen
  • Vertreter der Kommission im Zentralen Besprechungskreis Kirche/Handwerk
  • Mitglied in der Kommission Weltkirche
  • Mitglied und Vorsitzender der Unterkommission für wissenschaftliche Aufgaben im weltkirchlichen Bereich
  • Mitglied der Unterkommission für Missionsfragen
  • Mitglied der Unterkommission für Mittel- und Osteuropa
  • Mitglied in der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, einer Einrichtung der DBK und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK)

Seit 20. September 2016 ist er Mitglied der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen (VI), der Kommission Weltkirche (X), der Unterkommission für Missionsfragen (insbes. MISSIO), der Unterkommission für Mittel- und Osteuropa (insbes. RENOVABIS).[1]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Deutsche Bischofskonferenz: Pressemeldung vom 20. September 2016 - Nr. 175
Meine Werkzeuge