Bistum Görlitz

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bistum Görlitz liegt in den deutschen Bundesländern Brandenburg und Sachsen. Es ist Suffraganbistum des Erzbistums Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Bistumsleitung

Zahlen und Fakten

Überblick

Das Bistum Görlitz umfasst eine Fläche von 9.700 km2. 2007 hat das Bistum 31.000 Katholiken, der Anteil der Katholiken an der Gesamtbevölkerung betrug 4%. Es wirken 65 Weltpriester und 5 ständige Diakone in der Diözese. Die Anzahl der im Bistum tätigen Ordenspriester beträgt 2.

Der Anteil der Gottesdienstbesucher betrug 2007 22%, 1990 17,2%.

Gliederung

Das Bistum Görlitz gliedert sich in 3 Dekanate: das Dekanat Cottbus-Neuzelle, das Dekanat Lübben-Senftenberg sowie das Dekanat Görlitz-Wittichenau. Diese sind wiederum unterteilt in 46 Gemeinden.

Patrone

Geschichte

Ursprünglich gehörte das Territorium des heutigen Bistums Görlitz zum Erzbistum Breslau. Durch die Apostolische Konstitution Episcoporum Poloniae vom 28. Juni 1972 wurden die Gebiete des Erzbistums, die auf dem Staatsgebiet der deutschen demokratischen Republik (DDR) lagen, von Breslau abgetrennt und als Apostolische Administratur Görlitz errichtet. Am 27. Juni 1994 wurde das Gebiet mit der Apostolischen Konstitution Solet usque zum eigenständigen Bistum erhoben. Erster

Personen

Liste zu den Bischöfen von Görlitz

Katholische Highlights

Kirchen

Wallfahrtsorte

Klöster

Weblinks

Meine Werkzeuge