Bonifatius I.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bonifatius I., Heiliger, dessen Geburtsname Jocundus oder Secundius war, (* in Rom; † 4. September 422)

Biografie

Der hl. Bonifatius I. wurde durch Kaiser Honorius am 28. Dezember 418, gegen den Gegenpapst Eulalius eingesetzt und in seinen Bemühungen um die Geltendmachung der kirchlichen Gerichtsbarkeit Roms über Illyrien unterstützt. Er war erfolgreich um Beilegung innerkirchlicher Streitigkeiten und Wahrung seiner Rechte gegenüber dem Patriarchen von Konstantinopel bemüht. Der hl. Bonifatius I. nannte zuerst den römischen Bischof den Primas der Christenheit und er wurde kanonisiert. Sein Pontifikat dauerte 3 Jahre, 8 Monate und 7 Tage.

Papstbriefe

Aus seiner Amtszeit haben sich 16 Briefe erhalten.

Weblinks


Vorgänger
Zosimus
Papst
418-422
Nachfolger
Coelestin I.
Vorgänger
Zosimus
Papst
418 - 419 Eulalius - Gegenpapst
Nachfolger
[x]
Meine Werkzeuge