Desiderius von Vienne

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Desiderius war Erzbischof von Vienne und ein sehr gebildeter Mann. In seinem Bistum hatte er Probleme mit Königin Brunhilde, die ihn verabscheute, weil er sie auf ihre Fehler aufmerksam machte. Ihretwegen musste er vier Jahre lang sein Bistum verlassen. Brunhilde hatte sich wohl erwartet, nach der Zeit des Exils einen eingeschüchterten Bischof vorzufinden, aber Desiderius wies sie weiterhin auf ihre Laster hin, woraufhin sie befahl, ihn töten zu lassen. Desiderius starb 611.

Dieser Artikel ist ursprünglich der Sektion Tagesheiliger bei www.kath.net entnommen.

Meine Werkzeuge