Diözese Feldkirch

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bischöfe der Diözese Feldkirch)
Zeile 39: Zeile 39:
 
Dr. [[Bruno Wechner]] (1968-1989)
 
Dr. [[Bruno Wechner]] (1968-1989)
  
Dr. [[Klaus Küng]] (1989 – 2004), seit 7. Oktober 2004 Bischof der [[Diözese St. Pölten]]
+
Dr. [[Klaus Küng]] (1989–2004), seit 7. Oktober 2004 Bischof der [[Diözese St. Pölten]]
  
Dr. [[Elmar Fischer]] (seit 2005)
+
Dr. [[Elmar Fischer]] (2005-2011)
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Version vom 29. April 2012, 21:50 Uhr

Die Diözese Feldkirch (lat.: Dioecesis Campitemplensis) ist die westlichste Diözese Österreichs und entspricht geographisch dem Bundesland Vorarlberg. Die Diözese Feldkirch gehört zur Kirchenprovinz Salzburg.

Dom St. Nikolaus - Feldkirch/Vorarlberg

Inhaltsverzeichnis

Patron

Hl. Gebhard

Diözesanleitung

Bischof Dr. Elmar Fischer (* 6. Oktober 1936; Bischofsernennung 24. Mai 2005 – Bischofsweihe 3. Juli 2005) ist der amtierende Bischof der Diözese Feldkirch.

Generalvikar ist frühere Pastoralamtsleiter Dr. Benno Elbs.

Zahlen und Fakten

offizielle Statistik von 2006

266.285 Katholiken

124 Pfarreien

158 Diözesanpriester

66 Ordenspriester

18 ständige Diakone

84 Ordensmänner

289 Ordensschwestern

Geschichte

Die Diözese Feldkirch wurde am 8. Dezember 1968 von Paul VI. errichtet.

Bischöfe der Diözese Feldkirch

Dr. Bruno Wechner (1968-1989)

Dr. Klaus Küng (1989–2004), seit 7. Oktober 2004 Bischof der Diözese St. Pölten

Dr. Elmar Fischer (2005-2011)

Weblinks

Meine Werkzeuge