Diözese Gurk-Klagenfurt

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gurker Dom, Diözese Gurk-Klagenfurt

Die Diözese Gurk-Klagenfurt (lat. Dioecesis Gurcensis) befindet sich im Süden von Österreich und gehört zur Kirchenprovinz der Erzdiözese Salzburg. Die Diözese entstand 1082 durch die Ansiedelung eines Nonnenklosters in Gurk.

Die Bischofskirche ist der Dom zu Klagenfurt, wo am 29. Juni (Hll. Peter und Paul) das Patrozinum gefeiert wird.


Inhaltsverzeichnis

Diözesanleitung

Die Diözese Gurk wird von Bischof Dr. Alois Schwarz geleitet.

Generalvikar ist Kanonikus Mag. Gerhard Christoph Kalidz.

Zahlen und Fakten

Die Diözese umfasst etwa 9.500 km2, mit geringen Abweichungen praktisch ident mit dem Bundesland Kärnten. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt 559.078, davon sind 434.982 Katholiken (77,9 %). In Gurk-Klagenfurt gibt es 337 Pfarren in 24 Dekanaten, davon 193 Pfarren mit weniger als 1000 Katholiken. Die kleinste Pfarre ist Gunzenberg (39 Katholiken), die größte Pfarre ist Wolfsberg (10.623 Katholiken). Es gibt in der Diözese 337 Pfarrkirchen und 700 Filialkirchen.

Weitere Statistische Zahlen:

  • Diözesan- und Ordenspriester: 263
  • Ordensfrauen: 272
  • Ordenspriester: 72
  • Ordensbrüder: 13
  • Anzahl der Ordensniederlassungen: 38
    (davon 23 von Frauenorden)
  • Ständige Diakone: 38
  • Frauen und Männer in den Pfarrgemeinderäten: 4.300
    (von insgesamt ca. 15.000 ehrenamtlich Tätigen)

Liturgiesprache: Deutsch und Slowenisch (als zweite Gottesdienstsprache in 69 Pfarren des zweisprachigen Gebietes in Südkärnten)

Patrone

Der Landespatron ist der Hl. Josef (19. März), Schutzheiliger der Diözese ist der Hl. Johannes der Täufer (24. Juni). Die Landesmutter und Schutzfrau Kärntens ist die Hl. Hemma von Gurk (27. Juni).

Geschichte

Die Diözese Gurk-Klagenfurt wurde 1072 von Salzburg aus gegründet. Der ursprüngliche Sitz des Bistums war das Kloster Gurk, wo die Heilige Hemma von Gurk gewirkt hat. Der erste Bischof des Bistums war Günther von Krappfeld. 1787 übersiedelte der Bischofssitz nach Klagenfurt. Erst seit dem Jahr 1859 ist die Diözese Gurk-Klagenfurt deckungsgleich mit dem Land Kärnten.

Diözesangliederung

Die Diözese Gurk-Klagenfurt besteht aus 24 Dekanaten und 337 Pfarreien.

Katholische Highlights

Kirche am Magdalensberg

Interessantes

Wallfahrtsorte

Klöster

Adressen

Bischof Dr. Alois Schwarz

Mariannengasse 2

A-9020 Klagenfurt

Tel: +43(0)463/57770

Fax: +43(0)463/57770-1079

Weblinks

www.kath-kirche-kaernten.at

Meine Werkzeuge