Diskussion:Dogma

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bietet ein Dogma nicht auch Raum für Interpretation? Das habe ich so mal gelesen. Wer kennt sich aus? --Weissmann 08:01, 5. Nov 2007 (CET)


Davon habe ich noch nie gehört... und selbst WENN es so wäre - so sollten wir nicht Anleitung geben, wie ein Dogma am besten relativiert werden könnte, sondern helfen, in diese "Schuhe", die manchem Menschen viel zu groß sind, "hineinzuwachsen". Denke ich. Was würden wir dadurch bewirken?? Gerade in einer Zeit wie dieser, wo uns Phänomene wie Relativismus, Synkretismus und Apostasie ohnehin schon bedrängen, und eine Besonderheit des Katholischen ja gerade eine gewisse Verbindlichkeit in der Lehre darstellt. Das sollte man eher stützen als hinterfragen... oder sehe ich das zu kurz? --be-holy 08:11, 5. Nov 2007 (CET)

Das wage ich mich nicht zu beurteilen. Aber vielleicht hilft uns diese Seite weiter: http://de.wikipedia.org/wiki/Dogma? --Weissmann 08:43, 5. Nov 2007 (CET)


Gelesen.Danke. Der Absatz, auf den Du Dich offenbar beziehst, spricht aber eher von einem Fortschreiten in der Offenbarung, von einer Vertiefung und Ausfaltung - aber nicht von Interpretationsspielraum. Übrigens: die Zitatesammlung beinhaltet keine einzige positive Zeile... Wir sind kein Ableger von Wikipedia und sollten - denke ich - gut überlegen, wie das, was wir hier schreiben, rüberkommt. Du schreibst, dass Du das nicht beurteilen willst... aber mit jedem Wort, das Du schreibst, urteilst und be-urteilst Du unweigerlich, ob Du willst oder nicht. Und es ist nicht egal vor Gott welche Saat Du säst.

--be-holy 09:39, 5. Nov 2007 (CET)

Habe jetzt mal den betreffenden Abschnitt als "Zitate" in den Artikeltext eingefügt. Ohne Kommentar und damit ohne "Vorverurteilung". Ich denke, das ist so auch in Ordnung. Wie siehst Du das, Be-holy? --Weissmann 17:43, 5. Nov 2007 (CET)
"Zur Terminologie der Dogmen" wie es jetzt ist - finde ich gut. Einziger Vorschlag, der mir dazu noch einfällt: einige Kernsätze hervorheben, da der Abschnitt doch ziemlich lang geraten ist, und der flinke Leser sich leichter tut das Wesentliche zu erfassen, wenn das Auge da und dort "hängen bleibt". (Werde selber nicht dazukommen fürchte ich). Dies nur, da Du, Weissmann, mich um meine Meinung fragtest. Danke für Deine - Eure - Mühe! --be-holy 07:46, 6. Nov 2007 (CET)
Danke für Deine Meinung, Be-Holy. Ich wäre dagegen, hier einzelne Stellen hervorzuheben, da damit auch eine Wertung einhergeht. Denkbar wäre es, eine Markierung von ausgewiesenen Fachleuten vornehmen zu lassen, dies aber dann auch entsprechend zu kennzeichnen. Ich denke nicht, dass der Ursprungstext mit Fettschrift einherkommt. --Weissmann 07:49, 6. Nov 2007


In der Einteilung stimmt etwas nicht: Denn es sind nicht alle Dogmen ex cathedra oder unfehlbar. Siehe www.holyjoe.org/dogmas.doc. Drafi

Doch, doch, unter Dogma versteht man die von der Kirche verbindlich und unfehlbar definierten Glaubenssätze. Ein Glaubenssatz, der nicht unfehlbar definiert wurde, ist eben kein Dogma. --Wolfgang e. (Diskussion) 13:29, 28. Aug. 2013 (CEST)
Meine Werkzeuge