Diskussion:Gott

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Heiliger Geist)
Zeile 57: Zeile 57:
 
: Willi, ich möchte dich auf das folgende aufmerksam machen
 
: Willi, ich möchte dich auf das folgende aufmerksam machen
 
  "Die Kathpedia ist ein Projekt zum Aufbau einer freien katholischen Enzyklopädie."
 
  "Die Kathpedia ist ein Projekt zum Aufbau einer freien katholischen Enzyklopädie."
: Deine Theorien entsprechen nicht dem katholischen Gottesbild (z.B. "Gott war Mensch", "Existenz des Geistes vor Gottvater"). Wenn du wissen willst warum, dann diskutier das in einschlägigen Foren, z.B. in der kath.net Community. Du bist herzlich eingeladen, an der Verbesserung der Kathpedia mitzuarbeiten. Aber:Irrlehren werden gelöscht werden - auch auf Diskussionsseiten. --[[Benutzer:Reto|reto]] 21:51, 20. Jan. 2009 (CET)
+
: Deine Theorien entsprechen nicht dem katholischen Gottesbild (z.B. "Gott war Mensch", "Existenz des Geistes vor Gottvater", Gleichsetzung des Heiligen Geistes mit Massenenergie). Wenn du wissen willst warum, dann diskutier das in einschlägigen Foren, z.B. in der kath.net Community. Du bist herzlich eingeladen, an der Verbesserung der Kathpedia mitzuarbeiten. Aber:Irrlehren werden gelöscht werden - auch auf Diskussionsseiten. --[[Benutzer:Reto|reto]] 21:51, 20. Jan. 2009 (CET)

Version vom 20. Januar 2009, 22:53 Uhr

Sollen wir hier Barmerzigkeit Gottes, Gerechtigkeit Gottes und Heiligkeit Gottes noch mit aufnehmen? --Weissmann 16:17, 11. Dez 2007 (CET)

@ Weissmann: der Einleitungssatz ist eher unnötig und passt nicht so homogen zum "Rest". Außerdem: am Ende des ARtikels geht's ohnehin auf die Trinität. Warum hast Du nicht dort den Begriff Trinität reingebracht? Dort wäre es passender und sinnvoller, meine ich. Ist zwar nicht wirklich so wichtig.... aber vielleicht wenn Du magst? LG & GS --be-holy 20:11, 11. Mai 2008 (CEST)

Hallo Be-holy, ich dachte der Trinitätsbegriff ist zentral für den christlichen Glauben. An exponierterer Stelle gefällt er mir daher besser. Du kannst den Einleitungssatz aber gerne wieder streichen, obwohl ich es so passender finde, als vorher. Gruß --Weissmann 09:30, 13. Mai 2008 (CEST)

Hallo: Ausgehend von der Ueberlegung, was war vor dem Urknall, bin ich als von Gottes Existenz felsenfest ueberzeugter Katholik auf die Formulierung "Vor dem Urknall war Gott" gekommen. Daraus ist im Laufe von mehreren Jahren meine theomatische Gottestheorie geworden; eigentlich nur ein paar Internetseiten mit der URL gottestheorie.org Wenn man in Google den Suchbegriff "Gottestheorie" eingibt, kommt diese Seite an erster Stelle. Ich versuche darin unter anderem den Spagat zwischen der Einstein'schen Formel und Gott zu schaffen. Bis demnaechst...Euer Willi Rauffer

Hallo,

der "Urknall" eignet sich nicht als Gottesbeweis, selbst wenn diese Annahme der Physik vermutlich unumkehrbar ist, anders als früher das geozentrische Weltbild. Denn von der Kategorie des Denkens her gehört auch die Urknall-Vorstellung zur philosophia naturalis, von der aus man nicht in die "Sphäre" der Offenbarung springen kann.

Der Urknall legt nahe, dass es zuvor und außerhalb des Universums etwas gibt, über das hinaus Größeres nicht gedacht werden kann. Aber dieser Gedanke weist nur auf einen "Gott X.", dessen Eigenschaften, außer, dem "Urknall" voraus zu sein, unbeschrieben bleiben.

Meint F.N. --Otterbeck 12:47, 13. Jan. 2009 (CET)

Inhaltsverzeichnis

Urknalltheorie = Evolutionstheorie???

Hi F.N.,

fuer mich ist das Universum, in das wir hineingeboren worden sind, eine "Kopfgeburt" von Gott. Statt "Urknall" muesste man besser "Urgeburt" sagen. Angeblich gibt es den Begriff Ur-"Knall" erst, seitdem die Physiker die erste Atombombe gezuendet haben.

Ausser dem Universum gibt es also noch Gott, den Schoepfer.

Laudetur Jesus Christus...Willi Rauffer

Buch: Gott und die Wissenschaft

Das dtv Taschenbuch "Gott und die Wissenschaft. Auf dem Weg zum Meta-Realismus", von Jean Guitton, Grichka Bogdanov und Igor Bogdanov steht unter dem Motto: "Ein wenig Wissenschaft entfernt uns von Gott, viel jedoch fuehrt uns zu ihm zurück. Louis Pasteur"

Laudetur Jesus Christus...Willi Rauffer

Weltformel

Weltformel: G = E = mc²

G:= Geist Gottes

Unser Universum ist eine Kopfgeburt von Gott Jachwe. Sein Geist hat per Urgeburt (die Physiker sagen Urknall) unser Universum in die Welt gesetzt. Gott Jachwe war ein Mensch und schuf uns Menschen nach seinem Ebenbild. Vor Gott Jachwe existierte bereits der Heilige Geist. Gott Jachwe hat irgendwann das Szepter an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn uebergeben. Seitdem herrscht Jesus uber Himmel und Erde.

Laudetur Jesus Christus...Willi Rauffer


   Was soll das? Willst du provozieren? --reto 20:39, 20. Jan. 2009 (CET) 

Hi reto!

Fuehlst Du Dich provoziert? Wenn ja, was hast Du an dieser Welttheorie auszusetzen? Jesus findet sie o.k. ;-) MfG...Willi Rauffer

Heiliger Geist

Am Anfang war der Heilige Geist und das Wort.


Grundsätzliches

Willi, ich möchte dich auf das folgende aufmerksam machen
"Die Kathpedia ist ein Projekt zum Aufbau einer freien katholischen Enzyklopädie."
Deine Theorien entsprechen nicht dem katholischen Gottesbild (z.B. "Gott war Mensch", "Existenz des Geistes vor Gottvater", Gleichsetzung des Heiligen Geistes mit Massenenergie). Wenn du wissen willst warum, dann diskutier das in einschlägigen Foren, z.B. in der kath.net Community. Du bist herzlich eingeladen, an der Verbesserung der Kathpedia mitzuarbeiten. Aber:Irrlehren werden gelöscht werden - auch auf Diskussionsseiten. --reto 21:51, 20. Jan. 2009 (CET)
Meine Werkzeuge