Diskussion:Vassula Rydén

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es ist nachzutragen:

Vassula predigt in der Katholischen Kirche, da es ihr in der Orthodoxen Kirche verboten ist, öffentlich über angebliche Erscheinungen zu sprechen.
Sie empfing einmal unbewusster Weise die "Kommunion" (andere Kommunionweise wie in der Orthodoxen Kirche!) in der Katholischen Kirche. Sie stellte sich in einer "Warteschlange" an, nahm die Kommunion unverzehrt in die Bank und dann nach Hause mit. Dort legte sie die Hostie zu einer Ikone, bis sie ihre Schwester darauf aufmerksam machte: "Vielleicht ist es ja die Kommunion?" "Nimm es doch einfach einmal in den Mund", was sie darauf tat. Danach hatte sie ein schlechtes Gewissen und wollte sich vor der Erscheinung verbergen. Als ihr dann der Mann erschien, der sich gegenüber ihr als Jesus ausgab, bekannte sie, dass sie wohl etwas sehr schlechtes getan habe. Daraufhin sagte ihr dieser: "Ganz im Gegenteil, ich bin sehr zufrieden mit dir, ich freue mich Vassula, dass du einen solchen Anfang gemacht hast."
Daraus lässt sich eindeutig schließen, dass die Person dieser Erscheinung nicht Jesus ist. Wenn man bedenkt, wie viel Ehrfurcht der Engel in Fatima von den Seherkindern vor dem Allerheiligsten Altarsakrament verlangt hat, bevor diese die "Heiligen Gestalten" empfangen durften, ist es absolut nicht glaubhaft, dass diese Person Jesus gewesen sein soll! Im Gegenteil. Diese Person legt den Akzent nicht auf die Ehrfurcht, sondern es stellt diese einen "Anfang" zufrieden, der ein unbewusstes kommunizieren ist.

Ich schließe mich dem Urteil an, falls die Prämissen (Voraussetzungen) stimmen. Allerdings führt es zu weit, das im Rahmen des Artikels auszudiskutieren. Entscheidend sind die kirchlichen Urteile. Episcopus et roma locuta, causa finita. (siehe auch Donnerstag Link unten). Auf der Diskussionsseite können diese zusätzliche Informationen allerdings gerne stehen bleiben, zur weiteren Orientierung. --Benedikt 10:50, 23. Apr. 2011 (CEST)

Begründung für Sperrung und Ergänzungen

  • Es fehlt die Begründung für die Sperrung des Artikels; zumindest kann ich sie nicht finden.
  • Ergänzt werden sollte ferner, dass die Glaubensgemeinschaft, der Frau Ryden angehört, nämlich die griechisch-orthodoxe Kirche, sie inzwischen exkommuniziert hat. Beleg: http://www.kath.net/detail.php?id=31059

Donnerstag 09:31, 19. Apr. 2011 (CEST)

Begründung für die Sperre war wiederholter Vandalismus seitens Ryden-Anhägern. Artikel wird versuchsweise entsperrt. --Benedikt



Die Kategorie:Orthodoxie ist angebrachter statt der Kategorie:Ostkirche. Drafi.

Meine Werkzeuge