Duo Carillon

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Instrumentarium - Duo Carillon
Percussion-Instrumentarium von Armin Sommer bei einem Konzert im Altenberger Dom 2014.

Das Duo Carillion ist ein Musikensemble bestehen aus dem Organisten Andreas Hoffmann und dem Orchesterschlagzeuger und Percussionisten Armin Sommer. Das Duo besteht seit Februar 2007 und verfolgte von Beginn an das Ziel, das zeitgenössische Repertoire für Schlagwerk und Orgel zu erweitern. Zahlreiche Komponisten vertrauten dem Ensemble ihre neu entstandenen Kompositionen zur Welterstaufführung an.

Inhaltsverzeichnis

Armin Sommer

Armin Sommer (* 1967 in Mainz) studierte klassisches Orchesterschlagzeug und Musikpädagogik in Saarbrücken. Neben seiner musikpädagogischen Arbeit widmet er sich zeitgenössischer Musik und Performance. Seit 1990 arbeitet er mit zahlreichen bekannten Komponisten zusammen wie Theo Brandmüller, Violeta Dinescu, Dieter Mack, Harald Münz, Bernfried E. G. Pröve, Martin Christoph Redel, Annette Schlünz, Gerhard Stäbler, Charlotte Seither und Ludger Stühlmeyer.

Sommer musizierte im Ensemble mit dem Kölner Domorganisten Klemens Ganz, seit dem Jahr 2000 führt er künstlerische Projekte mit der Musikerin Nicola Lutz durch, mit dem Ziel, Komponisten zur Erweiterung des Repertoires für Percussion und Saxophon anzuregen. Seit 2006 musiziert er im Ensemble gemeinsam mit Andreas Hoffmann. Seit 2008 arbeitet er auch mit dem rheinlandpfälzischen Theater Chawwerusch im Bereich Theatermusik, Performance und rhythmische Choreographien zusammen. Sommer führte zahlreiche Uraufführungen, Rundfunkproduktionen und Festivalbeteiligungen im In- und Ausland, u.a. in Los Angeles bei CALARTS durch. 1994 wurde er mit dem Kulturförderpreis der Stadt Saarbrücken ausgezeichnet.

Andreas Hoffmann

Andreas Hoffmann (* 1980) studierte von 1999 bis 2008 an der Hochschule für Musik Saarbrücken Musikerziehung und Kirchenmusik und legte 2005 sein Konzertexamen ab. Weitere Orgelstudien und Meisterkurse folgten bei Marie-Claire Alain, Frederic Blanc und Jean-Paul Imbert in Paris, Neithard Bethke (Ratzeburg), Paolo Crivellaro (Mailand) und Peter Hurford (St. Albans).

Von 2000 bis 2005 war Hofmann Kirchenmusiker der Pfarrei St. Josef in Waldfischbach-Burgalben. Seit 2006 ist er hauptamtlicher Kantor der Kirchen St.-Peter in Bous und St. Marien in Ensdorf seit 2013 Dekanatskantor des Dekanates Saarlouis (Bistum Trier). 2004 wurde er mit dem 1. Preis beim Horst-Dieter-Veeck Wettbewerb in Saarbrücken ausgezeichnet.

Veröffentlichungen

Tonträger

Weblinks

Meine Werkzeuge