Engelbert Recktenwald

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
P. Engelbert Recktenwald

Engelbert Recktenwald FSSP (* 10. Februar 1960 Saarland, Bistum Trier) ist Mitglied der Priesterbruderschaft St. Petrus. Er organisiert neben der normalen Seelsorge Jugend- und Kinderfreizeiten und arbeitet in der Neuevangelisierung durch die Pflege einiger Webseiten. Die Webseite www.kath-info.de, die zur theologischen Orientierung dient, betreibt er seit Frühjahr 2006.

1979 trat Engelbert Recktenwald in die Piusbruderschaft ein. 1985 empfing er die Priesterweihe. Nachdem Pater Recktenwald sechs Jahre als Seelsorger in Köln gewirkt hatte, wohnt er seit Herbst 2003 in der Schweiz.

Werke

  • Die ethische Struktur des Denkens von Anselm von Canterbury, Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 1998, 166 Seiten, 58,- DM, ISBN 3-8253-0663-1 (Erschienen in der Reihe “Philosophie und Realistische Phänomenologie”, hg. von Rocco Buttiglione und Josef Seifert)
  • Die hierokratische Zweigewaltenlehre im 14. Jahrhundert, Books on Demand 2000, 64 Seiten, 7,90 DM, ISBN 3-8311-0399-2
  • Die Lebensbeschreibung der sel. Dina Belanger
  • Das Gut des Glaubens (16 Seiten), Eine kurze und präzise Darlegung über den Wert des Glaubens als einer göttlichen Tugend.
  • Alfons Maria von Liguori, (Hsgr.), Die Liebe zu Jesus Christus, Köln 1998
  • Liguori, Alfons Maria von: Elemente einer Spiritualität der Liebe, herausgegeben von Englbert Recktenwald, Selbstverlag Köln 2000 (174 Seiten).
  • Harter Geist und weiches Herz, Zehn Essays wider die Selbstentmündigung des Christen Stella Maris Verlag (88 Seiten)

Adresse
P. Engelbert Recktenwald, Neuhaus 1, CH-6343 Rotkreuz, Tel. 0041/41/7907468

Weblinks

Meine Werkzeuge