Erich Weber

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erich Weber (* 1938) ist ein deutscher emeritierter Kirchenmusiker und Diözesanmusikdirektor des Bistums Regensburg.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Erich Weber studierte an der Kirchenmusikschule in Regensburg und war zunächst Organist in Cham und Chorregent in Schwarzenfeld. Am 1. Januar 1970 trat er den Dienst des Kirchenmusikers der Stadtpfarrkirche St. Cäcilia in Regensburg an. Hier feierte er 2010 sein 40. Dienstjubiläum.[1] Von 1991 bis 2001 war er zudem Diözesanmusikdirektor des Bistums Regensburg. Erich Weber ist Präsidiumsmitglied des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes.

Publikationen (Auswahl)

Bücher

  • Im Gedenken bleibt der Gerechte. Texte von und über Fritz Goller (1914 - 1986). Zusammengestellt und herausgegeben von Erich Weber. Schriftenreihe des Allgemeinnen Cäcilien-Verbandes für Deutschland Bd. 21. Tobias Weber Musik & Buch, Hofkirchen 2014, ISBN 978-3-9811745-2-6.

Schriften

  • Das neue Gotteslob stellt sich vor. In: Musica sacra Nr. 6, 2013.
  • Das gesungene Wort hat Dimensionen, die es aus der Profanität herausholen. Gespräch mit Domkapellmeister i. R. Georg Ratzinger anlässlich seines 90. Geburtstages. In: Musica sacra Nr. 1, 2014.

Kompositionen

  • Hallelujarufe zum Kirchenjahr. In: Musica caeciliana. Feuchtinger & Gleichauf, Regensburg 2003.
  • Vorspiele zu Eingangsliedern aus dem Gotteslob für Orgel. In: Musica caeciliana. Feuchtinger & Gleichauf.

Auszeichnungen

Literatur

  • SOLI DOMINO DECANTABAT. Festgabe zum 70. Geburtstag vom Kirchenmusikdirektor Erich Weber. Hofkirchen 2007.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Bericht zum 40. Dienstjubiläum
  2. Träger der Ambrosius Medaillle
Meine Werkzeuge