Französische Sprache

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die französische Sprache gehört zu der romanischen Gruppe des italischen Zweigs der indogermanischen Sprachen. Damit ist sie mit der Italienische Sprache, dem Rätoromanischen, Spanischen, Katalanischen, Portugiesischen und Rumänischen näher verwandt.

Französisch wird von etwa 80 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen und gilt als Weltsprache, da es von rund 230 Millionen Menschen auf allen Kontinenten in über 50 Ländern gesprochen und weltweit häufig als Fremdsprache gelernt wird. Französisch ist Amtssprache in Frankreich, Monaco, Kanada, der Schweiz, Belgien, Haiti und zahlreichen Ländern West- und Zentralafrikas, während es im arabisch-sprachigen Nordafrika und in Südostasien als Zweitsprache verbreitet ist. Zudem ist es Amtssprache der Afrikanischen Union und der Organisation Amerikanischer Staaten, eine der Amtssprachen der Europäischen Union und eine der sechs Amtssprachen sowie neben Englisch Arbeitssprache der Vereinten Nationen.

Französisch wird in Europa vor allem in Frankreich selbst, aber auch in Teilen Belgiens und Luxemburgs sowie in der Westschweiz und im italienischen Aostatal als Muttersprache gesprochen. 11 % der EU-Bürger sprechen französisch als Fremdsprache. Damit ist Französisch die am dritt-häufigsten gelernte Fremdsprache Europas nach Englisch. Neben Deutsch und Englisch ist Französisch die wichtigste Amts- und Arbeitssprache der Europäischen Union.

Meine Werkzeuge