Friedrich Romig

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Romig (* 21. September 1926 in Göstling an der Ybbs) ist ein österreichischer Ökonom. Als christlich-konservativer Publizist gilt er als Bindeglied zwischen katholischen Fundamentalisten und rechtsextremistischen Kreisen.[1]

Friedrich Romig war Autor für den rechtsextremen Blog kreuz.net, das am 2. Dezember 2012 geschlossen wurde.[2]

Politisch ist Romig konservativ bis rechts, kirchenpolitisch romtreu-konservativ, aber theologisch eher modernistisch. Letzteres wird daran deutlich, dass er die sog. Nouvelle théologie, die Allerlösung und die moderne Theologie insgesamt verteidigt. [3]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Manfred Gerstenfeld (Hrsg.): Academics against Israel and the Jews. Jerusalem 2007, S. 193; Wikipedia, Friedrich Romig, Version 24. Mai 2015‎, 17:19 Uhr
  2. Peter Wensierski: Neue Heimat, Der Spiegel, 10. Dezember 2012
  3. Vgl. den Aufsatz von Romig: Die Lehre vom "ewigen Menschen" und die Nouvelle théologie. Zum hundertsten Geburtstag von Walter Heinrich, in: Neue Ordnung, IV/2002, S. 27-33.
Meine Werkzeuge