Gabriele Plettenberg

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Gräfin Plettenberg (* 1927) ist freie Publizistin. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder, fünfzehn Enkel und wohnt in Mechernich.

Biografie

Gabriele Gräfin Plettenberg studierte Buchhandel, Verlagslehre, Publizistik, Germanistik und Geschichte an der Universität Münster. Sie war mehrere Jahre Präsidentin der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED) und der AKVES. Sie ist Vorsitzende von "Familie ist Zukunft - Internationaler Familienkongress Bonn e.V." und seit 1975 Mitglied der CDU. Gabriele Gräfin Plettenberg hält Wochenkommentare bei Radio Horeb und war Mitglied des Redaktionsteam der Zeitschrift Komma.

Veröffentlichungen

  • Familie ist Zukunft: Vorträge, Diskussionen, Arbeitskreise / XIV. Internationaler Kongress für die Familie, Bonn, April 1989. [Hrsg.: XIV Internationaler Kongress für die Familie Bonn 1989 e.V. Verantwortlich für den Vorstand: Gabriele Gräfin Plettenberg], Bouvier Verlag, Bonn 1989 (417 Seiten; ISBN 3-416-02218-1).
  • Lebensziel Liebe (Pädagogik und freie Schule Heft 42). Adamas Verlag Köln 1990 (31 Seiten; ISBN 3-925746-39-0).
  • Familie - aber wie? Dokumentation des Internationalen Familienkongresses, Dresden, Oktober 1991. Burg-Verlag Stuttgart (415 Seiten; ISBN 3-922801-65-X).
  • Gabriele Gräfin Plettenberg (Hrsg.): Die Saat geht auf. Ist die Kirche mit ihrer Moral am Ende? (20 Beiträge). MM Verlag Aaachen 1995/1997 (293 Seiten; 1./2. Auflage; ISBN 978-3-928272-46-9; [1]).
  • Fördergemeinschaft für Schulen in freier Trägerschaft e.V. Köln, Heft 39-42 als Sammelband X: Personale Erziehung, darin: 42: Gabriele Gräfin Plettenberg, Erziehung zur Liebesfähigkeit [2]

Weblinks

Meine Werkzeuge