Gebetsanliegen des Papstes für das Jahr 1958

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gebetsanliegen des Papstes Pius XII. für das Jahr 1958

JANUAR
Dass alle die Einheit der Christen nur in der katholischen, von Christus gestifteten Kirche suchen.

FEBRUAR
Dass Maria von ihrem Heiligtum in Lourdes aus allen, die für Christus leiden, Trost und Kraft spende.

MÄRZ
Für die allgemeinen und besonderen Anliegen des Heiligen Vaters.

APRIL
Dass durch eine vertiefte eucharistische Erziehung die Zahl der Priesterberufe vermehrt werde.

MAI
Für die Seelsorge in den Großstädten.

JUNI
Dass die Menschen in den Erschütterungen unserer Tage auf die Liebe des Herzens Jesu ihre Hoffnung setzen.

JULI
Dass die Gläubigen sich nicht von den falschen Anschauungen der Welt über die standesgemäße Keuschheit anstecken lassen.

AUGUST
Dass alle die Verkehrtheit und Gefährlichkeit des atheistischen Materialismus durchschauen und verabscheuen.

SEPTEMBER
Dass Name und Gesetz Gottes in den Parlamenten der Völker wieder genannt und geachtet werden.

OKTOBER
Für das Seelenheil derer, die im Gastgewerbe tätig sind.

NOVEMBER
Um eine religiös vertiefte apostolische Formung der Laien.

DEZEMBER
Dass die katholische Filmarbeit die nötige Unterstützung finde.

Quelle

Herder-Korrespondenz, Zwölfter Jahrgang 1957/58; Viertes Heft, Januar 1958, S. 158)

Meine Werkzeuge