Gedenktag

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Gedenktag (lateinisch: memoria) ist eine liturgische Gedenkfeier, die im kirchlichen Festjahr ein niedrigeren Rang einnimmt als ein Hochfest (sollemnitas) und ein Fest (festum). Die Gedenktage sind dem liturgischen Gedächtnis von Heiligen gewidmet und werden nach liturgischem Rang in nichtgebotene und gebotene Gedenktage unterschieden. Der 1969 erneuerte Allgemeine Römische Kalender kennt 63 gebotene und 95 nicht gebotene Gedenktage; hinzhu kommen Gedenktage, die nur in einzelnen Regionen, Diözesen oder Orden begangen werden.[1]

Die heiligen Messe eines Gedenktages wird ohne Gloria und Credo gefeiert.

Anmerkungen

  1. Adolf Adam: Art. Gedenktag in: Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Aufl., Bd. 4, Sp. 339.
Meine Werkzeuge