Gemeinschaft unabhängiger Staaten

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) ist ein Bündnis von Ländern, das nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 entstanden ist.

Inhaltsverzeichnis

Russland

Papst Johannes Paul II. hat im Jahr 2002 die kirchliche Struktur in Russland neu geordnet und vier katholische Diözesen errichtet:

  1. Die Erzdiözese "Unbefleckte Empfängnis der Jungfrau und Gottesmutter Maria" (ehemals: Apostolische Administratur für die Katholiken im Norden des europäischen Russlands) - Bischofssitz in Moskau (Bischof Paolo Pezzi),
  2. die Diözese "Verklärung des Herrn" (ehemals: Apostolische Administratur für die Katholiken Westsibiriens) - Bischofssitz in Nowosibirsk,
  3. die Diözese "St. Josef" (ehemals: Apostolische Administratur für die Katholiken Ostsibiriens und Prälatur Karafuto) - Bischofssitz in Irkutsk (Bischof Cyryl Klimowicz) und
  4. die Diözese "St. Clemens" (ehemals: Apostolische Administratur für die Katholiken im Süden Russlands) - Bischofssitz in Saratow.

Nuntius in Moskau ist Erzbischof Antonio Mennini.

Tag der Taufe der Russlands

Die Kiewer Rus ist das Vorläuferreich Russlands, der Ukraine und Weißrusslands.
Papst Johannes Paul II. schrieb das Apostolisches Schreiben Euntes in mundum zur Tausendjahrfeier der Taufe der Rus’ von Kiew am 25. Januar 1988. Außerdem gab er die Botschaft Magnum baptismi donum am 14. Februar 1988 an die ukrainischen Katholiken anlässlich der Tausendjahrfeier.
Das russische Parlament hat im Mai 2010 den Jahrestag der Christianisierung des Landes zum nationalen Gedenktag erhoben, der von da ab am 28. Juli als „Tag der Taufe Russlands“ gefeiert wird. Der Kiewer Großfürst Wladimir hatte sich am 28. Juli 988 nach byzantinischem Ritus taufen lassen und das Christentum zur Staatsreligion erklärt. Der Überlieferung zufolge bekehrte sich der orthodoxe Heilige Wladimir aus Anlass seiner Hochzeit mit Prinzessin Anna von Byzanz zum Christentum.

Kasachstan

Dazu kommen die Diözesen Kasachstans (Zentralasien) [1]

Ukraine

Weissrussland

Literatur

Medien

Weblinks