Giacomo Lercaro

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giacomo Lercaro (*28. Oktober 1891 in Quinto al Mare (Genua); † 18. Oktober 1976 in Bologna) war ein italienischer Bischof und Kardinal.

Biografie

Giacomo Lercaro empfing 1914 die Priesterweihe. Von 1923-37 Professor für Exegese in Genua, wurde er 1947 Erzbischof von Ravenna-Cervia, 1952 Erzbischof von Bologna und 1963 Kardinal. Er leitete ab 1964 das Consilium zur Durchführung der Liturgiereform. Im Januar 1968 wurde er durch Papst Paul VI. als Erzbischof abgesetzt, nachdem er sich wegen seines radikalisiert politischen Linkskurses kompromittiert hatte.

Meine Werkzeuge