Gregor XIV.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niccolo Sfrondati wurde am 11. Februar 1535 in Somma Lombardo in adliger Familie geboren. Nach dem Studium der Rechte in Perugia und Padua erwarb er das Doktorat, Dr. iur. utr., in Pavia und schlug die kirchliche Laufbahn ein. Er war ein Mann von großer Frömmigkeit und Tugend, stark durch Carlo Borromeo beeinflusst, den eigentlichen Reformer des italienischen Katholizismus. Pius IV. ernannte ihn am 12. März 1560 zum Bischof von Cremona. So wurde zum Teilnehmer des Tridentinum. Gregor XIII. erhob ihn am 12. Dezember 1583 zum Kardinal (daher die Wahl des Papstnamens).

Pontifikat

Gregorivs PP XIV.
Bereits bei schwacher Gesundheit, nahm Gregor XIV. seine Wahl zum Papst am 5. Dezember 1590 nur widerstrebend an und starb bereits am 16. Oktober 1591 (an einem 70 g schweren Gallenstein).

Weblinks


Vorgänger
Urban VII.
Papst
1590 - 1591
Nachfolger
Innozenz IX.
Meine Werkzeuge