Gregoriana

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
{{Text oben rechts|Koordinaten: <geo>41 53 56 N 12 29 4 E</geo>}}
+
{{Text oben rechts|Koordinaten: <geo>41 53 56 N 12 29 5 E</geo>}}
 
Die '''Gregoriana''' ist die bekannteste päpstliche Universität. Sie geht zurück auf das 1551 gegründete römische Studienhaus der [[Jesuiten]], das "Collegium Romanum". Im Jahr 1584 eröffnete Papst [[Gregor XIII.]] das Collegium an einem anderen Ort; er gilt darum als eigentlicher Gründer, wovon sich der Name ableitet. Bis zur Aufhebung des Jesuitenordens im Jahre 1773 waren diese für die Organisation der Studien an der Gregoriana verantwortlich; 1824 wurde ihnen die Zuständigkeit von Papst [[Leo XII.]] erneut übertragen. 1873 wurde das Collegium Romanum vom Palazzo Borromeo in die Via del Seminario verlegt, wo es sich noch heute befindet. Papst [[Pius IX.]] erlaubte dem Institut, den Titel einer päpstlichen Universität ("''Pontificia Universitas Gregoriana''“) zu führen.
 
Die '''Gregoriana''' ist die bekannteste päpstliche Universität. Sie geht zurück auf das 1551 gegründete römische Studienhaus der [[Jesuiten]], das "Collegium Romanum". Im Jahr 1584 eröffnete Papst [[Gregor XIII.]] das Collegium an einem anderen Ort; er gilt darum als eigentlicher Gründer, wovon sich der Name ableitet. Bis zur Aufhebung des Jesuitenordens im Jahre 1773 waren diese für die Organisation der Studien an der Gregoriana verantwortlich; 1824 wurde ihnen die Zuständigkeit von Papst [[Leo XII.]] erneut übertragen. 1873 wurde das Collegium Romanum vom Palazzo Borromeo in die Via del Seminario verlegt, wo es sich noch heute befindet. Papst [[Pius IX.]] erlaubte dem Institut, den Titel einer päpstlichen Universität ("''Pontificia Universitas Gregoriana''“) zu führen.
  

Version vom 22. November 2008, 01:44 Uhr

Koordinaten: UNIQ61d9fdf1ebb8b77-geo-00000000-QINU Die Gregoriana ist die bekannteste päpstliche Universität. Sie geht zurück auf das 1551 gegründete römische Studienhaus der Jesuiten, das "Collegium Romanum". Im Jahr 1584 eröffnete Papst Gregor XIII. das Collegium an einem anderen Ort; er gilt darum als eigentlicher Gründer, wovon sich der Name ableitet. Bis zur Aufhebung des Jesuitenordens im Jahre 1773 waren diese für die Organisation der Studien an der Gregoriana verantwortlich; 1824 wurde ihnen die Zuständigkeit von Papst Leo XII. erneut übertragen. 1873 wurde das Collegium Romanum vom Palazzo Borromeo in die Via del Seminario verlegt, wo es sich noch heute befindet. Papst Pius IX. erlaubte dem Institut, den Titel einer päpstlichen Universität ("Pontificia Universitas Gregoriana“) zu führen.

Weblink

Homepage der Gregoriana

Meine Werkzeuge