Halleluja

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Halleluja ist hebräischen Ursprungs (הַלְּלוּיָהּ) und bedeutet: Gepriesen sei Gott. Die Silbe -ja(h) steht hierbei für יהוה JHWH, eine der gebräuchlichsten Gottesbezeichungen des Alten Testaments.

In der Liturgie hat das Halleluja seinen Platz vor dem Evangelium der Heiligen Messe. Es wird vom Priester oder Diakon vorgesungen (im Notfall gesprochen) und vom Volk als Antwort wiederholt. In der Osterzeit wird es im Stundengebet häufig Antiphonen, Hymnen, Versikeln und Responsorien hinzugefügt, ebenfalls dem Entlassungsruf der Messe während der Osteroktav.

In der Fastenzeit, wird das Halleluja in der Liturgie durch den Ruf vor dem Evangelium ersetzt, um den gesammelten und ernsten Charakter dieser Zeit zu betonen.

Irrtümlicherweise wird manchmal behauptet, dass in der Adventzeit das Halleluja entfalle.

Meine Werkzeuge