Helmut Dieser

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Karl Dieser (Dr. theol.; * 15. Mai 1962 in Neuwied) ist Bischof des Bistums Aachen.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Helmut Dieser wuchs in Heimbach-Weis auf. Die Reifeprüfung legte er am 2. Juni 1984 am Staatlichen Gymnasium in Bendorf ab. Er studierte Theologie und Philosophie in Trier und Tübingen und empfing am 8. Juli 1989 in Trier durch Bischof Hermann Josef Spital die Priesterweihe. Von 1989 bis 1992 war er Kaplan in Bad Neuenahr-Ahrweiler. 1992 wurde Dieser wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dogmatik an der Theologischen Fakultät in Trier. 1996 folgte die Ernennung zum Lehrbeauftragten für Homiletik am Institut für Pastoralpsychologie und Homiletik des Trierer Priesterseminars, von 1997 bis 2004 war Dieser außerdem Leiter der Berufseinführung der Kapläne. Am 30. Mai 1998 promovierte er zum Doktor der Theologie an der Theologischen Fakultät. Im gleichen Jahr wurde er Kooperator mit dem Titel "Pfarrer" in Waldrach, Kasel und Morscheid. Seit 2004 ist Dieser Pfarrer in Adenau, Dümpelfeld und Kaltenborn und Dozent für Homiletik am Studienhaus St. Lambert in Lantershofen. Im April 2010 wurde Dieser außerdem zum Berater des Bischofs in Konfliktfällen ernannt.

Papst Benedikt XVI. ernannte Monsignore Helmut Dieser am 24. Februar 2011 zum Titularbischof von Narona und zum Weihbischof in Trier. Am 5. Juni 2011 empfing er die Bischofsweihe im Trierer Dom.

Bischof

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 24. Februar 2011 zum Weihbischof für das Bistum Trier. Sein Titularbistum ist Narona in Dalmatien (heute Vid in der Republik Kroatien). Er empfing die Bischofsweihe am 5. Juni 2011 im Trierer Dom durch den Hauptkonsekrator Diözesanbischof Stephan Ackermann. Mitkonsekratoren waren die Bischöfe Robert Brahm und Jörg Michael Peters. In der Deutschen Bischofskonferenz ist er Mitglied der Glaubenskommission sowie der Pastoralkommission.

Das Aachener Domkapitel hatte am 16. September 2016 Dr. Helmut Dieser zum Bischof von Aachen gewählt. Papst Franziskus ernannte ihn am 23. September 2016 zum Bischof des Bistums Aachen.[1] Er ist – nach der Wiedererrichtung des Bistums im Jahre 1930 – der siebte Bischof von Aachen. Er wurde am 12. November 2016 als Diözesanbischof eingeführt.[2]

Helmut Dieser wurde zum Co-Vorsitzenden des Synodalforums "Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft" des Synodalen Wegs als Nachfolger für Georg Bätzing gewählt, teilte die Pressestelle des Synodalen Wegs am 19. Mai 2020 in Bonn mit.[3]

Positionen

Priester entlasten

Seit Juli 2019 ist es in allen Pfarreien innerhalb seiner Diözese möglich, dass Gemeindeseelsorger ohne Weihe, in Deutschland vergleichbar mit Pastoral- und Gemeindereferenten, eine Taufvollmacht erhalten – ungeachtet dessen, ob ein Pfarrer oder ein Laie sie leitet. Taufen können diese Gemeindeseelsorger nun also in allen Pfarreien. Die Entlastung spielt dabei eine große Rolle. Beantragt werden muss diese neue Taufvollmacht beim Bischof, anders als bei Gemeindeleitern, die diese weiterhin automatisch innehaben. Eine Voraussetzung gibt es für die Seelsorger jedoch trotzdem: Auch sie müssen eine "Missio canonica" vorweisen, eine kirchliche Beauftragung.[4] "Ohne die Beteiligung von Laien an der Leitungsverantwortung in der Kirche droht das kirchliche Leben zusammenzubrechen. Dies nicht nur in unserem Bistum, sondern in fast allen Ortskirchen der Welt."[5]

Die katholische Sexuallehre "Sie ist unterkomplex"

Bischof Helmut Dieser setzt sich für eine Öffnung der katholischen Sexuallehre auch für Homosexuelle ein. "Wir ringen jetzt damit, zu sagen, keiner kann sich seine sexuelle Orientierung aussuchen, Sexualität ist eine Sprache der Beziehung, der Annahme, der Freude am Leben und des Füreinander-Einstehens", sagte Dieser am 21. Februar 2021 im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur in Aachen. "Das würde auch für die homosexuelle Ausdrucksgestalt eines gleichgeschlechtlichen Paares gelten." "Wenn wir im Forum diese Linie gleichziehen, müssten wir den Papst bitten, die entsprechenden Passagen des Katechismus zu überdenken und abzuändern", sagte er. "Wir können in Deutschland die Lehre nicht einseitig einfach mal ändern. Aber wir können den Anstoß geben und das wollen wir auch." Auch segnen würde er ein gleichgeschlechtliches Paar derzeit nicht. "Ich gehe nicht gerne selbst und mit anderen in eine Grauzone, wo ich etwas tue, was eigentlich nicht gedeckt ist." Umso mehr gehe die Energie dahin, "die Veränderung hinzukriegen, dass wir überhaupt eine Grundlage haben für eine Pastoral mit homosexuellen Menschen, die mehr zu sagen hat, als dass man sie nicht diskriminieren darf".[6]

Der Heilige Stuhl handle naiv und zerstörerisch und richte unglaublichen Schaden an

Bischof Dieser sprach im März 2021, nach der Note Il presente intervento, von einem hohen Leidensdruck. Einwände aus Rom dürften Diskussionen nicht beenden. "Das ist naiv und zerstörerisch und richtet unglaublichen Schaden an." Dieser sprach sich dafür aus, mit dem Papst und der Glaubenskongregation in den Dialog zu gehen, "um diesen Impuls zu setzen, dass wir weiterkommen müssen".[7]

Werke

Weblinks


Vorgänger
Heinrich Mussinghoff
† Bischof von Aachen
Seit 2016
Nachfolger
---

Anmerkungen

  1. Helmut Dieser zum neuen Bischof von Aachen ernannt Kath.net am 23. September 2016
  2. Kathtube-logo.jpg Bistum Aachen - Predigt im Einführungsgottesdienst des Aachener Bischofs Helmut Dieser (Kathtube am 13 Februar 2010) (Länge: 14:49 Min.)
  3. Synodaler Weg: Bätzing nicht mehr Vorsitzender von Synodalforum Katholisch.de am 19. Mai 2020
  4. Bistum Basel regelt Taufen durch Laien neu Katholisch.de am 12. November 2019
  5. Bischof Dieser: Vatikan-Instruktion bewegt Reformdebatten. "Bestätigt und neu motiviert" Domradio am 13. August 2020
  6. Bischof Dieser für Änderung von kirchlicher Lehre zu Homosexualität Katholisch.de am 12. Februar 2021
  7. Forum Sexualmoral drängt auf Weiterentwicklung von kirchlicher Lehre Katholisch.de am 20. März 2021
Meine Werkzeuge