Helmut Pflüger

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Pflüger (* 1932) ist verheiratet und hat drei Töchter. Er ist Studiendirektor im Ruhestand.

Helmut Pflüger studierte in Freiburg im Breisgau Geschichte, deutsche und französische Literatur und Philosophie (Max Müller) und promovierte bei Gerd TeIlenbach über ein Thema der mittelalterlichen Geschichte. Nach dem Staatsexamen war er 38 Jahre im höheren Schuldienst an verschiedenen Gymnasien in Baden-Württemberg, Tours (Frankreich) und Nordrhein-Westfalen tätig. Nebenberuflich studierte er an den Konservatorien in Tours und Strasbourg (Violine und Schauspiel).

Seinen drei Töchtern, die alle Berufsmusikerinnen geworden 'nd, hat er die instrumentale Grundausbildung, teilweise bis zur Aufnahme an der Hochschule, vermittelt. Im Rahmen seiner Lehrtätigkeit inszenierte er Dramen der klassischen und modernen Weitliteratur in absoluter Texttreue und aufwändiger, von den Schülern unter seiner Anleitung nach kunsthistorischen Vorbildern detailgetreu erstellten Bühnendekorationen, die weit über den Rahmen einer Schüleraufführung hinausreichten und zu Einladungen in die Theater von Lous-Ie-Saunier, Colmar und Strasbourg (ThéâtreOtre National de la Comédie de l'Est) geführt hatten.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen zur mittelalterlichen Geschichte in der "Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte", der "Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins», den Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg (Reihe B) und pädagogische eiträge in "Praxis des Neusprachlichen Unterrichts».

Werke

Meine Werkzeuge