Inclusen

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inclusen sind Personen, welche die strengste Form der Einsiedelei gewählt haben.

Inclusen

Die Inclusen ließen sich einmauern. Jedoch war die Einsiedelei nicht nur ein enger Raum sondern wohl ein Gebäude, aus dem es dann kein Enkommen geben konnte. Ihren Lebensunterahlt erhielten diese durch ein kleines Fenster von der Aussenwelt.

Solche Einsiedeleien befanden sich zu frühester Zeit in der Nähe von Klöstern, späterhin auch in Städten.

Diese Art des zurückgezogenen Lebens stand für Männer wie Frauen offen. Der Bewohner, bzw die Bewohnerin ernährte sich durch Gaben, welche durch ein kleines Fenster gereicht wurden.

Es gab deutlich mehr Frauen als Männer, die diese Art des religiösen, mönchischen Lebens wählten.

Kirchlicherseits versuchte man eine Eingliederung der Inklusen in das Mönchtum voranzutreiben; was nur selten gelang. Dieser Versuch konnte dann bei den weiblichen Inklusen wenigstens im sogenannten Dritten Orden realsiert werden.

Weblinks

Meine Werkzeuge