Innozenz VIII.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innocentivs PP VIII.
Innozenz VIII. (* 1432 in Genua; † 25. Juli 1492 in Rom), hieß eigentlich Giovanni Battista Cibo. Er war Papst von 1484 bis 1492. Die Wahl des Papstnamens erinnert an Innozenz IV., der auch aus Genua stammte.

Biografie

Cibo, der Studien in Padua und Rom betrieben hatte, war 1467 Bischof von Savona und 1472 Bischof von Molfetta sowie 1473 Kardinal geworden.

Der Mann, der als Innozenz VIII. in die Kirchengeschichte einging (auch wegen zweifelhafter Billigung des Hexenwahns), sicherte sich seine Wahl durch die Bestechung der Kardinäle in der Nacht vor der Entscheidung. Seine Wahl am 29. August 1484 war weitgehend von Simonie bestimmt. Die päpstliche Politik bestimmte wesentlich Julian della Rovere mit, ein Neffe seines Vorgängers Sixtus IV. Della Rovere wurde später selbst Papst und nannte sich Julius II.


Vorgänger
Sixtus IV.
Papst
1484 - 1492
Nachfolger
Alexander VI.
Meine Werkzeuge