Isaak

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isaak war der Sohn Abrahams und Saras und gehört zu den Erzeltern des Volkes Israel. Seine Frau Rebekka gebar ihm die Zwillinge Jakob und Esau. Sein Name bedeutet (wahrscheinlich) "Gott möge freundlich lächeln".

Biografie

Als Abraham 100 Jahre alt war, gebar Sara Isaak, so wie Gott es ihm zuvor prophezeit hat.

Opferung Isaaks

Einige Jahre später befahl Gott Abraham seinen Sohn auf einem Berg im Land Morija zu opfern, um Abraham auf die Probe zu stellen. Daraufhin nahm Abraham seinen Sohn, einen Esel, zwei Knechte, Holz, ein Messer und ein wenig Kohle mit. Nach drei Tagen erreichte Abraham den Berg, ließ seine Knechte, im Glauben er wolle mit seinem Sohn beten, warten und stieg mit seinem Sohn den Berg hinauf. Auf dem Weg dorthin kamen dem Sohn Zweifel, da er das Opferlamm, von dem er glaubte, dass es geopfert werde, vermisste. Abraham beruhigte ihn mit der Ausrede, Gott werde für dieses Lamm sorgen. Nachdem beide den Gipfel erreichten, baute Abraham einen Altar, fesselte Isaak und wollte ihn schon opfern, als ein Engel ihn aufhielt und erklärte, dass es sich nur um eine Probe handelte. Erleichtert opferte er danach einen Schafbock, der sich in einen Strauch in der Nähe verfangen hat.

Isaaks Frau

Nach vielen Jahren gab Abraham seinem ältesten Knecht den Auftrag für Isaak eine Frau aus seiner Verwandtschaft in seiner ursprünglichen Heimat zu suchen und mitzubringen. In Mesopotamien angekommen rastete der Diener an einer Quelle. Dort bat er Gott, ihm zu helfen, eine geeignete Frau zu finden. Er wollte die Richtige daran erkennen, dass sie ihm und seinen Kamelen zu trinken gab. Als er eine solche fand, stellte es sich heraus, dass es Rebekka war, die Tochter von Betuel, dessen Vater der Bruder von Abraham war. Nach einem Gespräch mit dem Vater und dem Bruder Rebekkas konnte der Knecht Rebekka am nächsten Tag mitnehmen und Isaak zur Frau geben

Meine Werkzeuge