James Michael Harvey

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Michael Harvey (Dr. iur.; * 20. Oktober 1949 in Milwaukee, Wisconsin, USA) ist ehemaliger Präfekt des Päpstlichen Hauses und Kardinal.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

James Michael Harvey empfing nach dem Studium der Philosophie und Theologie am 29. Juni 1975 in Milwaukee das Sakrament der Priesterweihe. Danach promovierte er in Kirchenrecht. 1980 trat er in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein und wirkte zunächst an der Apostolischen Nuntiatur in der Dominikanischen Republik, bevor er am 10. Juli 1982 in das vatikanische Staatssekretariat wechselte, wo er viele Jahre als Leiter der englischsprachigen Abteilung und als Assessor tätig war. Am 27. Oktober 1982 verlieh ihm Papst Johannes Paul II. den Ehrentitel Kaplan Seiner Heiligkeit (Monsignore) und am 9. November 1994 den Titel Ehrenprälat Seiner Heiligkeit.

Bischof

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 22. Juli 1997 zum Assessor im Staatssekretariat und am 7. Februar 1998 zum Titularbischof von Memphis und zum Präfekten der Präfektur des Päpstlichen Hauses. Am19. März desselben Jahres empfing er im Petersdom von Papst Johannes Paul II. die Bischofsweihe. Am 29. September 2003 erfolgte die Ernennung zum Titularerzbischof. Harvey wurde am 23. November 2012 der neue Erzpriester der Basilika St. Paul vor den Mauern.

Kardinal

James Michael Harvey wurde bei der fünften Kardinalskreirung Papst Benedikt´s XVI. im Konsistorium vom 24. November 2012 zum Kardinalsdiakon mit der Titeldiakonie San Pio V a Villa Carpegna erhoben. Am 22. Dezember 2012 wurde er zum Mitglied der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse ernannt.

Quelle

Osservatore Romano 23. November 2012, S.6

Weblinks

Meine Werkzeuge