Johann Christoph Neustetter, gen. Stürmer

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Christoph Neustetter, gen. Stürmer (* 30. März 1570 in Haßfurt; + 9. November 1638 in Bamberg), war Geistlicher im Hochstift Bamberg.

Biografie

Der in Haßfurt geborene wurde bereits am 17. Oktober 1579 Domherr in Würzburg und studierte in Rom am germanischen Kolleg. Er war mit dem Titel protonotarius apostolicus belegt, war Prälat, kaiserlicher Rat unter vier Kaisern, bambergischer und würzburgischer geheimer Rat.

Mit neun Jahren wurde Johann Christoph Domherr zu Würzburg am 17. Oktober 1579 und als solcher wurde er 1594 Kapitular.

In Bamberg wurde Neustetter am 13. April 1584 Domherr. Wurde zum Domdekan am 8. Februar 1599 berufen und wurde zugleich auch Propst an den Stiften St, Jakob und St. Stephan.

An den Pfarreien Buttenheim und Königsfeld wurde er im Jahr 1600 Pleban (Oberpfarrer). Im Jahr 1606 wurde er Oberpfarrer an der Oberen Pfarre zu Bamberg. Als solcher ließ er das Pfarrhaus neu erbauen und mit seinem Wappen versehen. Das Wappen befindet sich an der südlichen Schmalfront des Pfarrhauses. 1609 wurde er Oberpfarrer der Pfarreien Altenbanz und Amlingstadt. Nach dem Tode des Fürstbischofs Johann Philipp von Gebsattel (+ 26. Juni 1609 in Bamberg) wurde er zum Bischof von Bamberg ausersehen, verzichtete jedoch zugunsten von Johann Gottfried von Aschhausen (Amtszeit 1609-1618) auf dieses Amt. Am 4. November 1610 wurde er Domprobst am Hohen Dom zu Bamberg. Am 17. Mai 1626 erhielt er das Kaplanat St. Andreas in der Burg und besaß die Obley Röbersdorf. Er verstarb in Bamberg am 9. November 1638 und wurde nächst des von ihm und dem Domherrn Hieronymus von Würtzburg gestifteten Altar "Mariä Himmelfahrt" bei der Domsakristei bestattet. Das 1619 eingefügte Gemälde "Maria Himmelfahrt" schuf der venezianische Maler Jacobi Robusiti, gen. Tintorreto. Dieses Gemälde befindet sich seit 1938 in Kirche zu Unserer lieben Frau, genannt Obere Pfarre zu Bamberg.

Quellen

  • Friedrich Wachter, Generalpersonalschmeatismus der Erzdiözese Bamberg
  • Heinrich Mayer, Bamberg als Kunststadt
  • Hans Paschke, Das Domstift zu Bamberg in seinen Bauwendungen, Band 44
Meine Werkzeuge