Julius I.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius I., (* in Rom; † 12. April 352) ist der letzte Papst der seit Petrus ununterbrochenen Reihe, der als Heiliger verehrt wird.

Biografie

Geboren als Sohn des Rusticus ergriff er entschlossen die Partei des Athanasius im Streit um den Arianismus. Julius baute die Basilika Giulia, heute S. Maria in Trastevere. Sein Pontifikat dauerte 15 Jahre, 2 Monate und 7 Tage.

Weblinks


Vorgänger
Markus
Papst
337-352
Nachfolger
Liberius