Kardinal-Meisner-Stiftung

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kardinal-Meisner-Stiftung für Pastoral- und Gemeindeentwicklung

hat nach Auskunft des Presseamts des Erzbistums Köln vom 19. Dezember 2013 mit ihrer Arbeit begonnen:

"Seit jeher liegen Kardinal Joachim Meisner Pastoral und Priestertum besonders am Herzen. Sein Anliegen unterstützt und würdigt das Erzbistum Köln mit der Gründung der Kardinal-Meisner-Stiftung. Sie fördert die Pastoral- und Gemeindeentwicklung im Erzbistum Köln sowie in Mittel-, Ost- und Südeuropa.

Schwerpunkt und damit Zweck der Stiftung liegen in der ideellen und finanziellen Unterstützung von Maßnahmen zur Stärkung der soliden Glaubensverkündigung und der missionarischen Ausstrahlung der Katholischen Kirche im In- und Ausland. Die Sorge um Priesterberufungen hat in der pastoralen Arbeit stets einen herausragenden Rang. In den Zeiten des Kalten Krieges riskierte Kardinal Meisner viel und weihte in den Ostblockländern geheim Priester. Denn nach einem Wort von Papst Johannes Paul II. ist der Priester nur durch einen Priester zu ersetzen.

Die Kardinal-Meisner-Stiftung ist als Treuhandstiftung unter dem Dach der Erzbischöflichen Stiftung Köln mit einem Startkapital von 1 Mio Euro ausgestattet. Wer die Arbeit der Stiftung unterstützen möchte, kann sich mit einer Spende beteiligen:

Kardinal-Meisner-Stiftung
Pax-Bank Köln
IBAN: DE94 3706 0193 0034 0000 34
BIC: GENODED1PAX."

Ansprechpartnerin im Ebf. Generalvikariat ist

Elke Böhme-Barz
Marzellenstraße 32
50668 Köln

Weblinks

Meine Werkzeuge