Konrad Fuchs

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad Fuchs (* 15. Oktober 1897 in Dingelsdorf; † 13. November 2006 in Hegne am Bodensee) war Priester des Erzbistum Freiburgs und galt jahrelang als der älteste Priester von Deutschland.

Biografie

Konrad Fuchs kam am 15. Oktober 1897 in Dingelsdorf zur Welt. Dingesldorf ist heute ein Stadtteil von Konstanz. Seine Familie war sehr gläubig. Nach dem Abitur studierte er Theologie in Freiburg und war Mitglied im Priesterseminar St. Peter. Am 1. Juli 1923 wurde er von Erzbischof Carl Fritz zum Priester geweiht. Nach Vikarsstellen in Konstanz, Mannheim und Freiburg wurde er später Pfarrkurat in Seebach im Schwarzwald. Seine große Leidenschaft galt der Liturgie, insbesondere dem Choralgesang. Sein Lebensmotto war: "Dass Gott in allem verherrlicht werde."

1938 kam er schließlich nach Freiburg in die Mooswaldsiedlung, wo er bis 1970 als erster Pfarrer der Pfarrei Heilige Familie tätig war. Nach der Pensionierung übersiedelter er zum Bodensee und half bis zu seinem Umzug nach Hegne in Konstanz in der Seelsorge aus. Am 13. November 2006 starb er in Hegne am Bodensee.

Meine Werkzeuge