Konrad Sterninger

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrer Konrad Sterninger

Pfarrer Konrad Sterninger (* 18. Mai 1948 in Bruck a.d. Mur) ist ein bekannter Priester aus der Diözese Graz-Seckau und Wallfahrtsleiter der Kirche Frauenberg - Maria Rehkogel

Biografie

Konrad Sterninger wurde am 18. Mai 1948 in Bruck a.d.Mur geboren und wohnte anschließend im Elternhaus in Allerheiligen im Mürztal. Nach der Matura und dem Militärdienst begann Sterninger das Theologiestudium in Graz. Es folgte der Eintritt ins Grazer Priesterseminar. Während des Studiums kam die Berufung ins bischöfliche Knabenseminar als Präfekt. Hier blieb er bis zum Abschluß des Studiums und noch ein Jahr als Priester. Im Jahr 1973 erfolgte die Priesterweihe durch Bischof Johann Weber. Es folgte die erste Kaplansstelle in in Fohnsdorf in der Obersteiermark bis zum Jahre 1978. Von 1978 bis 1988 war Steringer Kaplan in der Grazer Stadtpfarre Graz-Straßgang. Sterninger war in dieser Zeit auch mit der Charismatischen Erneuerung sehr verbunden. Von 1988 bis 1994 war Sterninger bei den Zisterziensern im Stift Rein. Über diese Zeit sagt er selbst: "Es war die Zeit der Erfahrung mit dem Mönchtum im Geiste der Heiligen Benedikt und Bernhard. Wie brannte der Hl.Bernhard vom Verlangen, Christus den Menschen zu bringen. In ihm sah ich die Verwirklichung eines missionarischen Mönchtums." 1994 übernimmt Sterninger die Wallfahrtskirche Frauenberg - Maria Rehkogel und wird dort Pfarrer und Wallfahrtsleiter. Seit einigen Jahren ist Sterninger auch in Graz zuständiger Priester für die Hl. Messe im überlieferten Ritus, die jede Woche mit Erlaubnis von Bischof Egon Kapellari in der Hl. Geist Kirche in Graz gefeiert werden.

Weblinks

Meine Werkzeuge