Leo Cornelio

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leo Cornelio SVD (* 14. März 1945 in Kukkunje, Indien) ist Erzbischof von Bhopal, Indien.

Biografie

Beeinflusst durch den Steyler Missionar Peter Verhalen besuchte Leo Cornelio das Kleine Seminar und das Junoriat der Steyler Missionare in Mhow und trat 1964 in das Noviziat der Ordensgemeinschaft ein.

Seine ersten Gelübde legte Cornelio 1966 ab und begann das Studium der Philosophie und Theologie. Am 14. November 1962 wurde er durch Bischof Basil S. D'Souza von Bangalore zum Priester geweiht. Bald nach der Weihe unterstützte er den deutschen Steylerpater George Proksch, der auch als Guru Gyan Prakash bekannt war und einen christlichen Ashram gegründet hatte. Im weiteren Verlauf wirkte er in Dahod (Bistum Bardoa) als Lehrer, Schulleiter und Pfarrer. 1984 wurde er zum Provinzial der zentralindischen Provinz seines Ordens ernannt. Beim Generalkapitel der Steyler Missionare im Jahr 1988 wurde er zum Generalrat seines Ordens gewählt. Dieses Amt hatte er knapp zwei Wahlperioden inne, bevor er am 3. Juni 1999 zum Bischof von Khandwa ernannt wurde.

Geweiht wurde er am 8. September 1999 von Erzbischof Abraham Viruthakulangara von Nagpur. Ko-Konsekratoren waren Erzbischof Paschal Topno und sein Ordensbruder Bischof George Marian Anathil. 2000 wurde er von Papst Johannes Paul II. in den Päpstlichen Rat der Seelsorge für die Migranten und Menschen unterwegs berufen, was von Papst Benedikt XVI. 2006 bestätigt wurde. Am 15. Juni 2007 wurde er zum Erzbischof von Bhopal ernannt. Die Amtseinführung fand am 16. September statt. Er ist Vorsitzender der Jugendkommission der indischen Bischofskonferenz sowie der Indian Catholic Youth Movement (ICYM).

Weblinks


Vorgänger
Paschal Topno
‡ Erzbischof von Bhopal
2007-
Nachfolger
---
Meine Werkzeuge