Lexikon Familie

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsche Ausgabe 2007 (170x245 mm)

Das Lexikon Familie ist ein weltweites Nachschlagewerk, um (Untertitel:) Mehrdeutige und umstrittene Begriffe zu Familie, Leben und ethischen Fragen zu klären. Es wurde im Jahre 2003 vom Päpstlichen Rat für die Familie in der Originalausgabe italienisch[1] herausgegeben und ist mit einem Vorwort vom Präsident des Rates Alfonso Kardinal López Trujillo versehen.

Im Lexikon werden Begriffe oder Wortpaare in alphabetischer Reihenfolge, basierend auf christlicher Anthropologie erklärt.

Inhaltsverzeichnis

Warum dieses Lexikon?[2]

Eine der augenfälligsten Erscheinungen unserer Zeit ist der zweideutige Gebrauch der Sprache. Durch eine Verschiebung der normalen Wortbedeutungen wird in ebenso willkürlicher wie systematischer Weise versucht, eine bestimmte Meinung oder Hypothese zu installieren, so als handele es sich dabei um eine Wahrheit von allgemeiner Akzeptanz. Eine raffinierte Manipulation der Sprache, die man mit Schminke versieht, um, statt die Allgemeinverständlichkeit der Sachverhalte zu erleichtern, für Verwirrung zu sorgen, womit ganz bestimmte Ziele verfolgt werden, Ziele, die heutzutage vor allem politischer Natur sind.

Das raffinierte Kalkül derjenigen, die künstlich bestimmte Begriffe prägen und in Umlauf bringen, kann von der mangelnden Informiertheit der Menschen profitieren, die diese Begriffe dann voller Naivität übernehmen. Von der Zweideutigkeit verführt, sind sich diese Menschen über den Betrug gar nicht im Klaren. Auf diese Weise versucht man, die öffentliche Meinung zu manipulieren, indem man unerquickliche oder schockierende Aspekte der Wirklichkeit und der Wahrheit verschleiert. Da die geprägten Begriffe aber nicht wirklich harmlos sind, treiben deren Schöpfer ihr Spiel immer weiter, indem sie, um ihr Endziel zu erreichen, schließlich die Bedeutung der Worte verändern. Damit soll eine Ablehnung verhindert werden, die jene Schöpfer selbst als ein normales Risiko ansehen.

Entstehung und Herausgabe in verschiedenen Sprachen

Alfonso Kardinal López Trujillo hatte im Jahr 2001 den Plan eines Lexikons der Familie. Er trug ihn dem außerordentlichen Konsistorium der Kardinäle vor und erhielt dafür eine hohe Zustimmung. Die erste Auflage erschien dann in italienischer Sprache im Jahre 2003. Außerdem liegen Ausgaben in französischer, englischer, spanischer und portugiesischer Sprache vor. In der Zwischenzeit erschien auch eine zweite italienische Ausgabe, die angereichert und erweitert worden ist (Bologna 2006).

Die erste Ausgabe in deutscher Sprache kam im Jahre 2007 mit 78 Begriffen oder Wortpaaren zustande. Die Redaktionelle Bearbeitung nahm Hans Reis vor. Diese ist außerdem mit Geleitworten von Karl Kardinal Lehmanns, dem Vorsitzenden der DBK, und Georg Maximilian Kardinal Sterzinsky, dem Vorsitzender der Kommission für Ehe und Familie der DBK, versehen. Es wurde vom Ferdinand Schöningh Verlag in Paderborn-München-Wien-Zürich 2007 mit 817 Seiten, 2-spaltig editiert und hat die: ISBN 978-3-506-76322-8.

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort (Alfonso Kardinal López Trujillo) IX
  • Geleitwort für die deutsche Ausgabe (Karl Kardinal Lehmann, Georg Kardinal Sterzinsky) XVII
  • Autoren XVIX
  • Abkürzungsverzeichnis XXXIII
  • Recht auf Abtreibung? (Alicja Grześkowiak) (1)
  • Themen und Perspektiven einer theologischen Anthropologie (Gerhard Ludwig Müller) (9)
  • ÄRZTLICH angeratener Schwangerschaftsabbruch in Frankreich (Jean-Marie Le Mené) (14)
  • BERATUNG schwangerer Frauen in Deutschland (Hans Reis) (25)
  • Neutrale genetische BERATUNG (Gonzalo Herranz Rodríguez) (32)
  • Kirchliche und staatlich-säkulare BERATUNG Schwangerer (Norbert Martin) (40)
  • Was ist Bioethik? (Mare Lalonde) (47)
  • BIOETHIK - Kommissionen (Elio Sgreccia) (62)
  • Biotechnologie: Staat und Fundamentalismen (Elio Sgreccia) (70)
  • Organisation "CATHOLICS for a Free Choice" (Brian Clowes) (83)
  • DEMOGRAPHIE, demographischer Übergang und Bevölkerungspolitik (Gérard-François Dumont) (91)
  • DEMOGRAPHISCHER Crash in Europa? (Gérard-François Dumont) (99)
  • Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form der DISKRIMINIERUNG der Frau (Francisco Javier Erázuriz) (113)
  • EHEVORBEREITUNG (Thomas Mertz) (121)
  • EINWILLIGUNG NACH AUFKLÄRUNG (Informed consent) (Ángel Galindo Gareía) (134)
  • ELTERNSCHAFT (Abelardo Lobato) (145)
  • Rechtsstatus des menschlichen EMBRYOS (Rodolfo Carlos Barra) (154)
  • Würde des menschlichen Embryos (Angelo Serra) (163)
  • Selektion und Reduktion von EMBRYONEN (Angelo Serra) (168)
  • EMBRYONENSCHUTZ und Stammzellforschung (Dietmar Mieth) (174)
  • Natürliche EMPFÄNGNISREGELUNG (Renate Martin) (183)
  • ERWEITERTE Familie (Giorgio Campanini) (191)
  • Erziehung - Kernkompetenz der Familie (Jürgen Liminski) (196)
  • Euthanasie (Ignacio Carrassco de Paula) (207)
  • FAMILIE als Privatangelegenheit (Alfonso López Trujillo) (213)
  • FAMILIE und Medien (Martin Rothweiler) (224)
  • FAMILIE, Natur und Person (Jean-Marie Meyer) (235)
  • FAMILIENBERATUNGSSTELLEN (Luigi Pati) (240)
  • Neue FAMILlENMODELLE (Joseph Hagan) (252)
  • Mutterschaft und FEMINISMUS (Janne Haaland Matlary) (256)
  • Fertilität und Enthaltsamkeit (Rita M. Joseph) (259)
  • "FREIWILLIGE Schwangerschaftsunterbrechnung?" (Carlo Casini) (266)
  • GEBURTENKONTROLLE und Bevölkerungsschwund (Michel Schooyans) (273)
  • Genom und Familie (Roberto Colombo) (285)
  • "Gender" (Geschlecht) (Jutta Burggraf) (289)
  • Neue Definition des Begriffs "GENDER" (Beatriz Vollmer de Colles) (297)
  • Ideologie des Begriffs "GENDER": Gefahr und Tragweite (Oscar Alzamora Revoredo) (310)
  • Mangelhafte und ungerechte GESETZE (Angel Rodrfguez Luno) (323)
  • Neues GESUNDHEITSPARADlGMA (Renzo Paccini) (328)
  • GLEICHBERECHTIGUNG von Mann und Frau (Georges Cottier) (336)
  • Ehe und Familie - GOTTES Geschenk für Kirche und Welt (Joachim Meisner) (340)
  • HARTHERZIGKEIT: Modell für die Zukunft? (Juan Antonio Reig Pla) (347)
  • HÄUSLICHE Wirtschaft (Jean D. Lecaillon) (353)
  • Homosexualität und Homophobie (Tony Anatrella) (361)
  • "Ehe" HOMOSEXUELLER (Aquilino Polaino-Lorente) (377)
  • Assistierte Fortpflanzung und In-vitro-Fertilisation mit Embryo-Transfer (Jean-Louis Brugues) (387)
  • Ehe und Familie - KEIMZELLE von Kirche und Gesellschaft (Dominik Schwaderlapp) (393)
  • Kinder und Arbeit (Rosa Linda G. Valenzona) (398)
  • Rechte des KINDES (Marie- Therese Hermange) (404)
  • Verletzung der Rechte des KINDES, Gewalt und sexuelle Ausbeutung (Dorotas Kornas-Biela) (416)
  • Würde des KINDES (Leo Scheffczyk) (430)
  • KINDESWOHL zwischen Elternhaus und staatlicher Obhut (Andreas Laun) (437)
  • Neuere Entwicklungen des deutschen KINDSCHAFTS RECHTS (Barbara Veit) (446)
  • KONFESSIONSVERSCHIEDENE Ehen und Diskriminierung (Cosmo Francesco Ruppi) (461)
  • KONTRAGESTION (RU 486) (Maria Luisa di Pietro) (470)
  • LEBENSBEENDIGUNG bei behinderten Neugeborenen (Willem Jacobus Eijk) (477)
  • "Ehen" ohne Trauschein (Faktische LEBENSGEMEINSCHAFTEN) (Héctor Franceschi) (488)
  • Eheliche LIEBE? (Francisco Gil HelIín) (502)
  • MANIPULATION der Sprache (Warwiek NevilIe) (507)
  • "Als Mann und Frau schuf er sie" (Michael Waldstein) (514)
  • Neue MENSCHENRECHTE (Abelardo Lobato) (526)
  • Familie und die Rechte MINDERJÄHRIGER (Francesco d' Agostino) (538)
  • MUTTERSCHAFT ohne Risiko (José-Roman Flecha) (548)
  • Familie und "NACHHALTIGE Entwicklung" (Alban d'Entrelnont) (553)
  • Präimplantative und NOTFALLKONTRAZEPTION (John Wilks) (561)
  • Patchworkfamilien (Anna Kwak) (575)
  • PATRIARCHAT und Matriarchat (Vittorio Mathieu) (584)
  • Familie und PERSONALISMUS (Femando Moreno Valencia) (589)
  • Person und integrale Fortpflanzung (Abelardo Lobato) (604)
  • PERSÖNLICHKEITSBILDUNG (Abelardo Lobato) (607)
  • Familie und Philosophie (Hayden Ramsay) (610)
  • PID im Kontext (2007) (Dietmar Mieth) (618)
  • Was bedeutet "PRO CHOICE"? (Joseph & Michael Meaney) (627)
  • QUALITÄT des Lebens (Renzo Paccini) (635)
  • Sexuelle und reproduktive RECHTE (Jose Alfredo Peris Cancio) (641)
  • RELIGIONSVERSCHIEDENE Ehen (Cosmo Francesco Ruppi) (651)
  • REPRODUKTIONS GESUNDHEIT (Lino Ciccone) (658)
  • "SAFE SEX" (Jacques Suaudeau) (663)
  • Ehe, Trennung, SCHEIDUNG und Gewissen (Francisco López-Illana) (686)
  • SEXUALERZlEHUNG (Aquilino Polaino-Lorente) (702)
  • SEXUELLE Identität und Differenz (Angelo Scola) (712)
  • SINGLE-FAMILIEN (Christa Meves) (718)
  • Familie und SUBSIDIARITÄTSPRINZIP (José Luis Gutiérrez García) (721)
  • TEILGEBURTSABTREIBUNG (Partial Birth Abortion) (Jacques Suaudeau) (727)
  • TRADITIONELLE Familie (Sergio Belardinelli) (737)
  • Prinzip und Argument des geringeren ÜBELS (Francisco C. Fernández Sánchez) (743)
  • Unauflöslichkeit der Ehe? (Francesco di Felice) (754)
  • Verantwortungsbewusste VATERSCHAFT (Carlo Caffarra) (761)
  • VERBALE Kunstgriffe (Ignacio Barreiro) (766)
  • Verhütungsmentalität (Grzegorz Kaszak) (773)
  • WAHLFRElHEIT / Willensfreiheit (William E. May) (779)
  • Neues Modell des WOHLFAHRTSSTAATS (José-Tomás Raga) (789)

Anmerkungen

  1. Lexicon Termini ambigui e discussi su famiglia vita e questioni etiche, © 2003 Centro Editoriale Devoniano, via Nosadella 6,1-40123 Bologna EDB (marchio depositato)
  2. Vorwort vom Präsidenten des Rates Alfonso Kardinal López Trujillo
Meine Werkzeuge