Manfred Hauke

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Manfred Hauke

Manfred Hauke (Prof. Dr.; * 28. April 1956 in Hannover, Deutschland) ist Professor für Dogmatik an der Theologischen Fakultät von Lugano.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Manfred Hauke verbrachte seine Kindheit und Jugend in Paderborn (Westfalen). Von 1975 bis 1983 studierte er Philosophie und Theologie in Paderborn und München und promovierte 1981 in Theologie bei Prof. Dr. Leo Scheffczyk mit einer Arbeit zur Problematik des Frauenpriestertums vor dem Hintergrund der Schöpfungs- und Erlösungsordnung. Nach der Priesterweihe 1983 in Paderborn, folgten vier Jahre im seelsorglichen Dienst als Vikar im Ruhrgebiet (Dortmund, Hagen).

1987 wurde Hauke Assistent von Professor Dr. Anton Ziegenaus an der Universität Augsburg. 1991 habilitierte er sich mit einer Schrift zur Geschichte der Erbsündenlehre und lehrte als Privatdozent. 1993 erfolgte die Berufung an die Theologische Fakultät von Lugano als Professor für Dogmatik. Nebenbei nimmt er pastorale Aufgaben in der deutsch sprechenden Gemeinde in Lugano wahr. 2000-2014 kam die Lehrtätigkeit für Patrologie hinzu, und innerhalb der Dogmatik liegt ein besonderer Akzent auf der Mariologie.

Seit 1992 ist er Mitglied der "Pontificia Academia Mariana Internationalis" (PAMI) und seit 2005 Vorsitzender der "Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Mariologie". Er ist Herausgeber der wissenschaftlichen Buchreihen "Collana di Mariologia" (seit 2002) und "Mariologische Studien" (seit 2009). Als Mitherausgeber ist er verantwortlich für die Studienreihe "Quaestiones thomisticae" (seit 2007) sowie die Zeitschriften "Sedes Sapientiae. Mariologisches Jahrbuch" (seit 2004) und "Forum Katholische Theologie" (seit 2007). Seit 1996 gehört er zum Redaktionskomitee der "Rivista teologica di Lugano" (seit 2014 leitet er die Zeitschrift) und seit 2007 der "Ephemerides Liturgicae". Seit dem 1. Oktober 2007 ist er Vorsitzender der Fördergemeinschaft "Theologisches", deren gleichnamige Zeitschrift er derzeit herausgibt "Theologisches".

Werke (Auswahl)

Er schrieb verschiedene Artikel z.B. im Marienlexikon, verschiedene Aufsätze, z.B. "Der prophetische Dienst Mariens. Inhaltliche Schwerpunkte der marianischen Botschaften seit 1830" - in: Anton Ziegenaus: Marienerscheinungen 1995, S 29-62. Eine thematisch geordnete Liste seiner wissenschaftlichen Publikationen und weitere Informationen finden sich auf seiner persönlichen Internetseite www.manfred-hauke.de.

Monographien

  • Dissertation: Die Problematik um das Frauenpriestertum vor dem Hintergrund der Schöpfungs und Erlösungsordnung, Bonifatius Verlag, Paderborn,1982; 4. Aufl. 1995 (übersetzt ins Englische).
  • Habilitationsschrift 1991: Heilsverlust in Adam. Stationen griechischer Erbsündenlehre: Irenäus, Origenes - Kappadozier, Bonifatius Verlag Paderborn 1993 (850 Seiten.; 
ISBN: 978-3-87088-718-6).
  • Gott oder Göttin? Feministische Theologie auf dem Prüfstand, Aachen 1993 (übersetzt ins Englische, Schwedische und Spanische).
  • Die Firmung. Geschichtliche Entfaltung und theologischer Sinn, Bonifatius Druckerei Paderborn 1999 (524 Seiten; ISBN: 3-89710-074-6).
  • Ganz und gar katholisch. Ein erster Einblick in das theologische Werk von Leo Cardinal Scheffczyk, Buttenwiesen 2003 (übersetzt auch ins Italienische).
  • Maria, „Mittlerin aller Gnaden“. Die universale Gnadenmittlerschaft Mariens im theologischen und seelsorglichen Schaffen von Kardinal Mercier (Mariologische Studien 17), Pustet Verlag Regensburg 2004 (übersetzt ins Englische und Italienische).
  • Introduzione alla Mariologia (Collana di Mariologia 8), EuPress FTL, Lugano 2008 (spanische Übersetzung 2015).
  • "Für viele vergossen", Studie zur sinngetreuen Wiedergabe des "pro multis" in den Wandlungsworten, Vorwort von Erzbischof Malcolm Ranjith Dominus-Verlag, Augsburg 2009 (ISBN 978-3-940879-01-1) (übersetzt auch ins Italienische und Englische).
  • Das Weihesakrament für die Frau - eine Forderung der Zeit?, Respondeo Siegburg (ISBN 3-87710-281-6)-

Theologische Sommerakademie Augsburg

  • Jungfrau und Mutter: geboren von der Jungfrau Maria - in: Gerhard Stumpf (Hrsg.): Maria - Mutter der Kirche (Berichtband der theol. Sommerakademie 2004) Eigenverlag des Initiativkreises, Landsberg 2004, S. 43-70 (312 Seiten; ISBN 978-3-9808068-3-9 (ISBN: 3980806839) als PDF-Datei
  • Die Weise der Gegenwart Christi - in: Gerhard Stumpf (Hrsg.): Eucharistie - Quelle und Höhepunkt des ganzen christlichen Lebens (Berichtband der theol. Sommerakademie 2006) Eigenverlag des Initiativkreises, Landsberg 2006, S. 83-104 (160 Seiten; ISBN-13: 9783980806855; ISBN: 3980806855). als PDF-Datei
  • Neuer Himmel und Neue Erde - in: Gerhard Stumpf (Hrsg.): Die Schöpfung im Spiegel von Glaube und Vernunft (Berichtband der theol. Sommerakademie 2007) Eigenverlag des Initiativkreises, Landsberg 2007, S. 195-214 (267 Seiten; ISBN 978-3-9808068-6-2). als PDF-Datei
  • Jesus Christus: Zweite Person der Trinität – „Wenn er hinaufstieg, was bedeutet das anderes, als dass er auf die Erde herabstieg“ (Eph 4,9) - in: Gerhard Stumpf (Hrsg.): Die Gestalt Jesu - Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten (Berichtband der theol. Sommerakademie 2008) Eigenverlag des Initiativkreises, Landsberg 2008, S. 181-204 (237 Seiten; ISBN 978-3-9808068-7-9). als PDF-Datei
  • Das Amt in der Kirche: Vergegenwärtigung Christi - in: Gerhard Stumpf (Hrsg.): "Die Gegenwart Christi in der Kirche - Inneres Geheimnis und äußere Struktur". (Berichtband der 18. Theologischen Sommerakademie 2010 in Augsburg) Eigenverlag des Initiativkreises, Landsberg 2010, S. 171-198 (245 Seiten; ISBN 978-3-9808068-9-3) (als PDF-Datei).

Internationale Theologische Sommerakademie Aigen

Adresse

Prof. Dr. Manfred Hauke, Via Roncaccio 7, CH-6900 Lugano, Tel. 0041-91-966.42.38; Facoltà di Teologia, Via Buffi 13, CH-6900 Lugano, Tel. 0041-58-66.64.563

Weblinks