Mariologie

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
*Die [[Gottesmutterschaft]] Mariens <br>
 
*Die [[Gottesmutterschaft]] Mariens <br>
*Die Würde und Gnadenfülle Mariens <br>
+
*Die [[Würde Mariens]] und ihre Gnadenfülle<br>
 
*Die [[Unbefleckte Empfängnis]] Mariens <br>
 
*Die [[Unbefleckte Empfängnis]] Mariens <br>
*Die Freiheit Mariens von der Begierlichkeit und von jeder persönlichen Sünde <br>
+
*Die [[Freiheit Mariens]] von der Begierlichkeit und von jeder persönlichen Sünde <br>
 
*Die immerwährende [[Jungfrau Maria|Jungfräulichkeit Mariens]] <br>
 
*Die immerwährende [[Jungfrau Maria|Jungfräulichkeit Mariens]] <br>
 
*Die leibliche [[Mariä Aufnahme in den Himmel|Aufnahme Mariens in den Himmel]] <br>
 
*Die leibliche [[Mariä Aufnahme in den Himmel|Aufnahme Mariens in den Himmel]] <br>
*Die Mittlerschaft Mariens <br>
+
*Die [[Mittlerschaft Mariens]] <br>
 
*Die [[Herz-Mariä-Verehrung|Verehrung Mariens]] <br>
 
*Die [[Herz-Mariä-Verehrung|Verehrung Mariens]] <br>
  

Version vom 23. Juli 2008, 21:20 Uhr

MARIA Dich lieben, ist allzeit mein Sinn. Dir wurde die Fülle der Gnaden verlieh´n. O Jungfrau auf Dich hat der GEIST sich gesenkt. Du Mutter hast uns den Erlöser geschenkt

Mariologie ist die theologisch-wissenschaftliche Lehre über die Gottesmutter, die Mutter des Erlösers Jesus Christus.

In der Dogmatik wird die Mariologie der Erlöserlehre zugeordnet. Sie wird (nach Ludwig Ott, im Grundriss der Dogmatik) behandelt:

Literatur

  • Ludwig Ott, Grundriss der katholischen Dogmatik 1981 (10. Auflage; Imprimatur Freiburg im Breisgau, den 2.12.1969 Der Generalvikar Dr. Schlund)
Meine Werkzeuge