Marta von Betanien

Aus Kathpedia
Version vom 19. März 2018, 20:00 Uhr von Lambert (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marta von Bethanien wurde in Bethanien (heute Palästina) um das Jahr 1 geboren und starb im 1. Jahrhundert. Sie ist die Patronin der Hausfrauen, Köchinnen, Dienstmädchen, Gastwirte, Hotelbesitzer und der Sterbenden. Ihr Gedenktag ist der 29. Juli.

Biografie

Marta war die Schwester Marias und des Lazarus. Die Geschwister zählten zum engeren Freundeskreis Jesu, dennoch brauchte Marta lange, um zu verstehen, wer Jesus wirklich war. Als sie sich einmal bei Jesus beschwerte, ihre Schwester würde ihr nie im Haushalt helfen, sondern sich nur für seine Worte interessieren, antwortete ihr der Heiland: „Marta, Marta, du machst dir Sorgen und kümmerst dich um sehr viele Dinge. Eines aber nur ist notwendig.“ (Nämlich auf das Wort Gottes zu hören.)

Beim Tod des Lazarus bewies auch sie, wie groß ihr Vertrauen in den Herrn war. Sie eilte ihm entgegen und sprach: "Herr, wenn du hier gewesen wärst, wäre mein Bruder nicht gestorben. Ich glaube, dass du Christus, der Sohn Gottes, bist, der in diese Welt gekommen ist.“ Die Legende erzählt, dass die Geschwister nach dem Tod Jesu nach Gallien (Frankreich) fliehen mussten, wo Marta gemeinsam mit dreißig gleichgesinnten Frauen ein asketisches und jungfräuliches Leben führte.

Literatur

  • Mit Marias Herz in Marthas Welt (267 Seiten) erhätlich bei Fe-Medienverlag

Weblinks

Dieser Artikel ist ursprünglich der Sektion Tagesheiliger bei www.kath.net entnommen.

Meine Werkzeuge