Martin Munyanyi

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Munyanyi (* 3. Januar 1956 in Bikita, Verwaltungsdistirkt Masvingo) ist Bischof von Gweru in Simbabwe.

Munyanyi besuchte zunächst von 1965 bis 1971 die „Beardmore Mine Primary School“ und danach von 1972 bis 1975 die Silveira Secondary School. Von 1976 bis 1978 studierte er Philosophie und von 1979 bis 1983 Theologie am Großen Regionalen Seminar in Chishawasha in Harare.

Am 3. September 1983 wurde er zum Priester geweiht und in die Diözese Gweru seine Herkunftsdiözese inkardiniert. Seit 1999 gehört er zum Klerus der Diözese Masvingo.

Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: Pastorales Jahr in der Gemeinde „STt. Michael, Ascot“, danach Assistent der Mission „St. Alis“ in Silobela (1983-1984); Seelsorger in der Pfarrei Chiredzi in einem ausgedehnten Missionsgebiet (1985-1987); Studienaufenthalt in Rom und Erwerb der Lizenz in Philosophie an der Universität Urbaniana in Rom; Lehrer für Philosophie und andere Fächer am Großen Regionalen Seminar in Chishawasha (1988-1990); Lehrer für Philosophie und andere Fächer am Großen Seminar in Chishawasha (1991-1994); Stellvertretender Rektor und Studiendekan am „ST. Charles Lwanga Seminary“ in Chimanimani (1993-1994), Stellvertretender Rektor und Rektor am Großen Seminar in Chishawasha (1995-1999); Rektor am neuen Philosophat „St. Augustine’s Seminary“ in Bulawayo (2000-2002); Studium der Philosophie und Erwerb des Doktorats an der Päpstlichen Universität Urbaniana (2003-2005).

Am 11. Mai 2006 wurde er zum Bischof von Gweru ernannt.

Meine Werkzeuge