Matthias König

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Rubrik "Wirken")
K (Änderungen von Weissmann (Diskussion) rückgängig gemacht und letzte Version von Oswald wiederhergestellt)
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
2004 wurde Matthias König zum [[Bischof]] geweiht und wurde [[Titularbischof]] von [[Elicroca]] und [[Weihbischof]] in Paderborn, er ist [[Bischofsvikar]] für Aufgaben der [[Weltkirche]] und [[Weltmission]] sowie für [[Institute des geweihten Lebens]] und für die [[Gesellschaft apostolischen Lebens | Gesellschaften des apostolischen Lebens]].
 
2004 wurde Matthias König zum [[Bischof]] geweiht und wurde [[Titularbischof]] von [[Elicroca]] und [[Weihbischof]] in Paderborn, er ist [[Bischofsvikar]] für Aufgaben der [[Weltkirche]] und [[Weltmission]] sowie für [[Institute des geweihten Lebens]] und für die [[Gesellschaft apostolischen Lebens | Gesellschaften des apostolischen Lebens]].
 
==Wirken==
 
Eine ausprägte Firmreise führte ihn im Jahr [[2008]] durch das Erzbistum.
 
  
  

Version vom 27. Juli 2009, 03:48 Uhr

Weihbischof König

Matthias König (* 1959 in Dortmund) ist seit 2004 Weihbischof im Erzbistum Paderborn.

Biografie

Nach Abitur 1978 und Studium der Theologie und Philosophie in Paderborn und Freiburg wurde Matthias König am 15.5.1985 zum Priester geweiht und wirkte anschließend als Gemeindeseelsorger in Arnsberg-Neheim, in Rödinghausen und Kirchlengern sowie in Paderborn-Schloß Neuhaus.

2002 wurde er zum Leiter des Pastoralverbundes Schloß Neuhaus.

2004 Mitglied des Priesterrates des Erzbistums Paderborn

2004 wurde Matthias König zum Bischof geweiht und wurde Titularbischof von Elicroca und Weihbischof in Paderborn, er ist Bischofsvikar für Aufgaben der Weltkirche und Weltmission sowie für Institute des geweihten Lebens und für die Gesellschaften des apostolischen Lebens.


Weblinks

Meine Werkzeuge