Maurice Bitz

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Maurice Bitz''' (* [[19. November]] [[1940]] in Saint-Léonard VS, [[Schweiz]]) besuchte das Kollegium in Saint-Maurice, wo er [[Augustiner-Chorherren|Augustiner-Chorherr]] wurde. 1968 gründete er in der Ortschaft Champagne-sur-Rhône (Ardèche, Frankreich) ein neues Chorherrenkloster.  
 
'''Maurice Bitz''' (* [[19. November]] [[1940]] in Saint-Léonard VS, [[Schweiz]]) besuchte das Kollegium in Saint-Maurice, wo er [[Augustiner-Chorherren|Augustiner-Chorherr]] wurde. 1968 gründete er in der Ortschaft Champagne-sur-Rhône (Ardèche, Frankreich) ein neues Chorherrenkloster.  
  
Die daraus hervorgegangene Kongregation von St. Viktor, der Maurice Bitz als Generalabt vorsteht, umfasst heute die Abtei in Champagne-sur-Rhône, drei Priorate in Frankreich und ein Priorat in Tansania. Die Kongregation zählt 65 Mitglieder.
+
Die daraus hervorgegangene [[Kongregation von St. Viktor]], der Maurice Bitz als Generalabt vorsteht, umfasst heute die Abtei in Champagne-sur-Rhône, drei Priorate in Frankreich und ein Priorat in Tansania. Die Kongregation zählt 65 Mitglieder.
  
 
Im Juli 2004 wurde Maurice Bitz zum Abt-Primas der Konföderation der Augustiner-Chorherren gewählt.
 
Im Juli 2004 wurde Maurice Bitz zum Abt-Primas der Konföderation der Augustiner-Chorherren gewählt.

Version vom 24. August 2007, 21:28 Uhr

Maurice Bitz (* 19. November 1940 in Saint-Léonard VS, Schweiz) besuchte das Kollegium in Saint-Maurice, wo er Augustiner-Chorherr wurde. 1968 gründete er in der Ortschaft Champagne-sur-Rhône (Ardèche, Frankreich) ein neues Chorherrenkloster.

Die daraus hervorgegangene Kongregation von St. Viktor, der Maurice Bitz als Generalabt vorsteht, umfasst heute die Abtei in Champagne-sur-Rhône, drei Priorate in Frankreich und ein Priorat in Tansania. Die Kongregation zählt 65 Mitglieder.

Im Juli 2004 wurde Maurice Bitz zum Abt-Primas der Konföderation der Augustiner-Chorherren gewählt.

Meine Werkzeuge